Menschenrechte Thema auf Bühne

Dokumentarisches Theater aus Berlin in Münden

Hann. Münden. Die Theatergruppe Bühne für Menschenrechte aus Berlin ist am kommenden Dienstag, 18. Okotober, im Geschwister-Scholl-Haus in Münden zu Gast (ab 19 Uhr)

„Da das Theater in der Regel nur in großen Städten wie Hamburg, Köln und Berlin auftritt, ist dieser Besuch in unserer kleinen Stadt auch etwas Besonderes“, teilt das Jugendbüro mit.

Es sei, „als ob das Schauspiel-Ensemble das Publikum direkt anspricht, ihm die Hand reicht und reinzieht in eine Welt, die Sie von nun an nicht mehr kalt lassen wird: verwickelt, verschlungen, verbunden und vernetzt mit den Heldinnen und Helden der Asyl-Dialoge“, heißt es weiter.

Der Eintritt beträgt drei Euro, ermäßigt zwei Euro. Der Vorverkauf ist noch Montag und Dienstag möglich im Geschwister-Scholl-Haus, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße (Tel: 05541/75299).

Der Stadtjugendring Münden ist in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendbüro Hann. Münden und der Aufsuchenden Jugendarbeit Landkreis Göttingen Initiator für den Auftritt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.