Risse im Wasserteppich: Reparatur für Sicherheit

Trockengelegt: Der Untergrund des Wasserteppichs zwischen Rathaus und Blasiuskirche in Hann. Münden wird repariert. Foto: Sangerhausen

Hann. Münden. Der Wasserteppich in der Mündener Altstadt zwischen Rathaus und Blasius-Kirche ist derzeit trocken und eine Baustelle: Der Zierbrunnen wird repariert.

Dabei handele es sich nicht um eine Komplettsanierung, macht städtische Pressesprecherin Julia Bytom auf HNA-Anfrage deutlich. Es würden jetzt lediglich schadhafte Fugen und Platten ausgebessert.

Ursprünglich als kleine Reparatur gedacht, stellte sich dann aber doch heraus, dass der Arbeitsaufwand etwas größer sein werde. Die Platten seien unterhöhlt gewesen. Gehen oder Radfahren auf diesen hohl liegenden Platten hätten zu Rissen geführt, durch die wiederum Wasser unter die Platten lief und den Beschädigungsprozess fortsetzte.

So waren Risse und scharfe Kanten entstanden, die eine Verletzungsgefahr darstellten - gerade, weil Groß und Klein bei heißem Wetter gern barfuß durch den Wasserteppich planscht. Der Sicherheitsaspekt habe den Ausschlag dafür gegeben, dass jetzt repariert wird.

Nun wurden die Platten herausgenommen, gereinigt und werden mit einem Spezialkleber wieder befestigt. Anschließend werden Fugen und Risse verfüllt, sodass die Oberfläche wieder dicht ist und alles sicher aufliegt.

Kosten sind gedeckelt

Die Kosten seien auf rund 20 000 Euro angesetzt und gedeckelt - teurer darf es nicht werden. Das sei ein Grund, warum schadhafte Platten nicht ersetzt, sondern wiederverwendet werden. Allerdings hätten sich neue Platten von den vorhandenen vermutlich auch optisch unterschieden, was gar nicht so gut aussehen würde.

Eine Firma aus Mühlhausen wurde mit den Arbeiten beauftragt. Je nach Wetterlage müssen deren Mitarbeiter aber Zwangspausen einlegen. Weder bei zu großer Hitze noch bei Regen kann am Wasserteppich weitergearbeitet werden. Am Mittwoch zum Beispiel war es zu heiß: Der Spezialkleber trockne dann so schnell, dass nicht damit gearbeitet werden kann.

Weil nicht abzusehen ist, wie viele solcher Unterbrechungen es geben wird, lasse sich die Dauer der Arbeiten nicht exakt eingrenzen. Zwischen Anfang und Mitte August soll aber alles fertig sein und der Wasserteppich wieder geflutet werden können. (tns)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.