Seilspringen macht fit – Grundschule Scheden nutzte als erste im Kreis das Angebot der Herzstiftung

Übungen für echte Sportler

Mit Tempo, am besten zur Musik: Beim Rope-Skipping sind Geschick und Ausdauer gefragt. Foto: Hild

Scheden. „Oft tun die Jungen Seilspringen als Mädchenkram ab. Doch ich versuche immer, sie zu motivieren und erzähle ihnen, dass Boxer und auch Fußballspieler zum Aufwärmen Seilspringen“, erzählt Vera Wengel, Klassenlehrerin an der Johann-Joachim-Quantz Grundschule in Scheden.

Daher meldete sie die beiden vierten Klassen zum „Workshop Rope Skipping“ an – zum sportlichen Seilspringen. Nach den zwei Stunden war das Wasserflaschenarsenal, welches entlang der Fenster aufgebaut war, erschöpft. Kursleiterin Rita Schäfer hatte gemeinsam mit den 30 Kindern schweißtreibende Seilsprungvarianten wie „Basic Jump“, „Side Straddle“, „Jogging Step“, „Skier“, „Side Swing“, „Criss Cross“ und „Double Under“ geübt. Beim Einzel-, Partner- und Gruppenspringen sah man dann keine Motivationsunterschiede mehr zwischen Mädchen und Jungen. Alle sprangen fleißig mit.

Viel Applaus

Nach einer kurzen Pause kamen alle Klassen der Schule zu der kleinen Präsentation des Gelernten bei laufender, fetziger Musik in der Sporthalle zusammen. Rita Schäfer meinte: „Je länger ihr applaudiert, desto länger können die Schüler zwischen den Übungen Luft holen“.

Und geklatscht wurde ordentlich. Gleich danach konnten sich alle Kinder eins der neongrünen Springseile nehmen und sich selbst im Seilspringen versuchen. Zum Abschluss konnten alle Workshopteilnehmer noch ihre Meinung sagen und das klang so: „Mir hat es gut gefallen.“ „Zu Hause habe ich auch ein Springseil, und jetzt werde ich die neuen Sprünge üben.“ „Ich fand es toll und bin richtig aus der Puste gekommen“.

Auch Lehrerin Wengel lobte ihre Schüler: „Ich bin ganz stolz auf Euch, wie gut und wie viel besser Ihr geworden seid“. (ymh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.