Wagen überschlug sich

22-Jähriger bei Unfall auf A7 schwer verletzt

Lutterberg/Hedemünden. Schwer verletzt wurde ein 22-jähriger Autofahrer aus Duisburg bei einem Unfall am Montagmorgen gegen 3.30 Uhr auf der A 7 zwischen Lutterberg und Hedemünden.

Nach Angaben der Polizei geriet der junge Mann mit seinem Wagen in Höhe der Rinderstallbrücke auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Neben der Fahrbahn durchpflügte er etwa 50 Meter Grünstreifen, überschlug sich und wurde auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Der Wagen flog gegen einen Pkw, der sich auf dem Trailer eines vorbeifahrenden Gespanns befand. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Verbindung zwischen Trailer und Zugfahrzeug getrennt und der aufgeladene Pkw von der Ladefläche gestoßen. Das Zugfahrzeug schleuderte in den Grünstreifen und der Trailer rollte führerlos noch etwa 100 Meter auf der Fahrbahn weiter, bevor er zum Stehen kam. Der 26-jährige, aus Hamburg stammende Fahrer des Zugfahrzeugs blieb unverletzt. Der 22-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrbahn wurde an der Unfallstelle durch auslaufende Betriebsstoffe und aufgewühltes Erdreich großflächig verunreinigt, berichtet die Polizei. Daher habe die A 7 in Richtung Norden vorübergehend voll gesperrt werden müssen. Um 6.20 Uhr konnten alle Fahrspuren wieder freigegeben werden. Zeitweise entstand ein Rückstau von bis zu zwei Kilometern.

An der Unfallstelle waren die Ortsfeuerwehren aus Landwehrhagen und Uschlag und die Autobahnmeisterei Göttingen eingesetzt. Beamte der hessischen Polizei unterstützten bei der Stauabsicherung und Ableitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Lutterberg.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.