Schnellladestation am Autohof in Lutterberg

Tesla: Nobel-Flitzer unter Gleich-Strom

+
Tankt Strom: Michael Wolf, Besitzer des Elektroflitzers Tesla, an der Schnellladestation am Autohof Lutterberg.

Lutterberg. Seit April fährt Unternehmer Michael Wolf aus dem Allgäu den noblen Elektroflitzer Tesla. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Wagen", sagt der Bayer, der beruflich regelmäßig die Strecke vom Allgäu nach Wolfsburg zurücklegt. Er machte Station am Autohof in Lutterberg, um den Tesla mit Strom aus der Steckdose aufzutanken.

Wie das Unternehmen berichtet, liefert die Schnellladestation bis zu 135 Kilowatt Gleichstrom direkt in die Batterien des Modells S.

Mit Tempo 120 reiche die Batterie etwa 380 Kilometer, so Wolfs Erfahrung. Zuhause tanke er den Elektroflitzer mit Strom aus seiner Fotovoltaikanlage, da koste ihm das Aufladen 15 Euro.

Auf dem Navigationssystem zeige Tesla die Standorte der Schnellladestationen an und aktualisiere sie ständig. So sei er informiert und könne seine Route planen, so Wolf.

Der Geschäftsmann hat für seinen Tesla rund 90.000 Euro gezahlt. Der Preis sei für diesen Oberklasse-Wagen angemessen, meint er. Der Vorteil des Tesla liege in der Ersparnis beim Verbrauch. Für alle Kunden des Modells S ist das Aufladen an den Schnellladestationen kostenlos. In Niedersachsen, teilt Tesla mit, gebe es zurzeit zwei Schnellladestationen. Das sind Lutterberg und Rhüden am Harz, beide an der A 7 gelegen. Zusammen mit den Stationen am Gramschatzer Wald (A 7) und in Aichstetten (A 96) verbinden die vier die wichtige Route Hannover-Zürich.

Tesla will nach eigenen Angaben bis Ende 2014 die wichtigsten Routen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Skandinavien, Benelux-Staaten, Großbritannien, Frankreich und Italien erschließen. (kri)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.