Schnellere Übertragung durch Glasfasern

Turbo-Internet kommt nach Hann. Münden

Hann. Münden. Die Telekom wird ihr Netz in Hann. Münden ausbauen und dadurch das Turbo-Internet ermöglichen. Ab Oktober soll es dann Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBits/s) geben. Möglich machen das Glasfasern.

Hann. Münden ist damit eine von 45 Städten in Deutschland, in denen der Ausbau in diesem Jahr erfolgen soll. Nachgerüstet wird von März bis Oktober. „Wir wollten das nicht auf die lange Bank schieben“, sagt Hann. Mündens Bürgermeister Klaus Burhenne. Beschränken wird sich der Ausbau auf die Gebiete mit der Vorwahl 05541.

Bisher reichten die Glasfasern nur bis zu einer Vermittlungsstelle, von dort aus ging es über Kupferleitungen weiter zum Verteilerkasten. Das werde durch den Ausbau verändert: „Diese Verbindung wird durch Glasfasern ersetzt“, erklärt Karl-Heinz Rempe, Vertriebsbeauftragter der Telekom. Lediglich die Verbindung vom Verteilerkasten bis nach Hause werde über die bereits bestehenden Kupferleitungen erfolgen.

69 Verteilerkästen werden in Hann. Münden mit dieser sogenannten VDSL-Technik umgerüstet oder neu aufgestellt. Die werden etwas größer sein als die bisherigen „kleinen niedlichen Kästen“, sagt Burhenne. „Das bedeutet natürlich auch, dass es Bauarbeiten geben wird.“ Zudem müssen die neuen Glasfaser-Kabel unter die Erde. Dabei greift die Telekom auf bereits Vorhandenes zurück. Rund 18 Kilometer Glasfaser werden verlegt, für acht Kilometer können Leerrohre genutzt werden, erklärt Rempe.

Durch den Ausbau sieht Burhenne den Wirtschaftsstandort Hann. Münden gestärkt: „Das ist ein klarer Vorteil.“ Zudem gebe es eine Steigerung des Wohnwertes. Der Stadt entstehen durch den Ausbau keine Kosten, die trägt die Telekom. Deren Breitbandoffensive „Integrierte Netz-Strategie“ kostet sie bis Ende 2015 gut zwölf Milliarden Euro.

Von Constanze Wüstefeld

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.