Orkantief Niklas: Mutter durch umstürzenden Wohnwagen schwer verletzt

Hessennews.TV

Bad Karlshafen. Mehrere Wohnwagen sind am Dienstagabend auf dem Campingplatz in Bad Karlshafen umgestürzt. Hierbei wurden eine Mutter schwer und zwei weitere Personen leicht.

Gegen 20.25 Uhr wurden Beamte der Polizeistation Hofgeismar zum Campingplatz in Bad Karlshafen gerufen. Durch den extrem starken und andauernden Sturm waren mehrere Wohnwagen beschädigt worden. Einige Wohnwagen stürzten um, andere wurden zur Seite geschoben.

Laut derzeitigen Kenntnisstand verließ eine junge Familie ihren angemieteten Wohnwagen, als der Sturm immer heftiger wurde. Der 32-jährige und seine 13-jährige Stieftochter konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen und erlitten nur leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Schürfwunden. Die 34-jährige Mutter stürzte jedoch und wurde zwischen zwei Wohnwagen eingeklemmt.

Erst durch Einsatz der Feuerwehr konnte die junge Frau befreit werden. Sie erlitt eine Beckenfraktur sowie starke Prellungen und Schürfwunden. Sie wurde umgehend mit dem Rettungswagen in das Klinikum Kassel verbracht. Für die Mutter besteht keine Lebensgefahr.

Durch den gesamten Vorfall wurden nach derzeitigem Stand vier Wohnwagen, Vorzelte sowie Autos beschädigt. Hierbei entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich.

Sturmtief Niklas: Wohnwagen stürzten in Bad Karlshafen um

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.