Wohl doch kein technischer Defekt

Brand in Veckerhagen: Ursache ist noch immer unklar

Archivfoto: Michael Geselka

Veckerhagen. Die Ursache für den Brand, durch den ein Fachwerkhaus in Veckerhagen am 22. Mai vollständig zerstört wurde, ist immer noch unklar.

Laut Polizeisprecher Torsten Werner wird der Grund auch in Zukunft nicht oder nur schwer herauszufinden sein. „Die Ermittlungen werden derzeit noch fortgeführt, gestalten sich durch die massive Zerstörung des Hauses aber sehr schwierig.“

Sicher ist bisher aber offenbar, dass es sich bei der Brandursache doch nicht, wie erst gedacht, um einen technischen Defekt handelt. „Darauf haben wir im Moment keine eindeutigen Hinweise“, so Werner. Es komme als Grund eher Fahrlässigkeit in Betracht.

Wo genau das Feuer ausgebrochen war, könne ebenfalls nicht eindeutig geklärt werden. Man wisse nur, dass der Brand im Keller entstanden war, so Werner.

Da die Polizei nicht davon ausgeht, dass sich noch weitere Hinweise zur Brandursache ergeben, wird der Fall in den nächsten Tagen an die Staatsanwaltschaft abgegeben.

Bei dem Brand in der Unteren Kasseler Straße in Veckerhagen sind vier Bewohner, zwei Erwachsene und zwei kleine Kinder, verletzt worden, zwei Bewohnern ist nichts passiert. Alle sind bei Bekannten untergekommen und suchen jetzt eine neue Bleibe. Den Schaden am Haus schätzt die Polizei auf 200.000 bis 300.000 Euro.

Lesen Sie auch:

- Haus in Veckerhagen ausgebrannt: Familie noch fassungslos

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.