Es geht um den Windpark auf dem Heuberg

Bürgerinitiative hilft bei Einwendungen

Hofgeismar. Die Bürgerinitiative (BI) Hofgeismar bietet Bürgern Hilfe an, ihre Einwendungen gegen Windkraftanlagen auf dem Heuberg zu formulieren. Das erklärt sie in einer Pressemitteilung.

Die Informationsveranstaltung der Stadt Hofgeismar zu den geplanten 200 Meter hohen Windkraftanlagen habe viele Bürger verunsichert, heißt es. Die in Kürze beginnende Akteneinsicht könnten diese nutzen, um sich die Planungsunterlagen anzuschauen und Einwendungen zu schreiben. Dabei werden zum Beispiel die Gutachten zu Lärm-, Schall-, Infraschall-Entwicklung, Schattenschlag und Eiswurf zu sehen sein.

Die Akteneinsicht beginne, wenn das Verfahren in Kürze eröffnet werde und dauere vier Wochen. Der genaue Termin wird in der HNA unter den amtlichen Mitteilungen bekanntgegeben. Die BI Hofgeismar werde rechtzeitig informieren.

Bis spätestens zwei Wochen nach der Akteneinsicht müssen Einwendungen frist- und formgerecht beim Regierungspräsidium Kassel eingereicht werden. Gezielt habe der Windkraftplaner wpd den Antrag nach BImSch-Gesetz mit gewählt, heißt es: Das bedeutet, dass bei Beeinträchtigungen nach möglichem Bau der Windräder, nur die Bürger Ansprüche geltend machen können, die fristgerecht eine Einwendung eingereicht haben.

Jeder Bürger müsse sich schon jetzt überlegen, wie er möglicherweise durch den Bau der Anlagen am Heuberg beeinträchtigt werden könnte. Zum Beispiel: Lärm, Schall, Infraschall, Schattenwurf, Verlust der Lebensqualität, Wertverlust der Häuser und Grundstücke, mögliche Gesundheitsschäden, Sichtbelästigungen bei Tag und ab Dämmerung, Zerstörung des Landschaftsbildes, negative Auswirkungen auf den Tourismus. (eg/gor)

Kontakt: BI Hofgeismar: Antje Steinweg (antje.steinweg@vodafone.de), Susanne Bartel, (ekliptika@web.de) und Tel. 05671/409974.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.