Flüge von Germania für 2017 unklar

Situation um Airport Kassel ist für die CDU "unbefriedigend"

Kassel. Die Situation um den Kasseler Flughafen sei insgesamt unbefriedigend. Das sagte der Vorsitzende CDU-Fraktion im hessischen Landtag, Michael Boddenberg, heute Vormittag in einem Gespräch mit der HNA-Redaktion.

Boddenberg: "Das müssen wir nicht schönreden." Der Flughafen in Calden leide auch unter der politischen Situation rund ums Mittelmeer. Traditionelle Reiseziele fielen weg. Selbst der Frankfurter Flughafen sei davon betroffen, sagte Boddenberg.

Er sei optimistisch, dass es bald wieder mehr Passagierflüge vom Kasseler Flughafen aus gebe. Im Winter findet kein einziger statt. Ob die Fluglinie Germania im kommenden Sommer von Calden aus startet, ist noch nicht klar. Boddenberg erinnerte daran, dass die Landesregierung im Sommer 2017 über die Zukunft des Flughafens entscheiden werde. Dabei sei "nichts ausgeschlossen."

Boddenberg sieht für Kassel-Calden im Frachtbereich gute Ansätze. "Die müssen wir ausbauen." Er forderte die nordhessische Wirtschaft auf, mehr für den Airport zu tun und sich stärker zu Kassel-Calden zu bekennen.

Zur Diskussion um den Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schustereder sagte Boddenberg, die Wirkung nach außen sei natürlich "nicht schön." Man lebe aber in einem Rechtsstaat und es dürfe keine Vorverurteilung von Personen geben. Entscheidungen über den Posten des Geschäftsführers habe der Aufsichtsrat des Flughafens zu treffen. Aufsichtsratsvorsitzender ist der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU)

Spekulationen, nach denen man Ralf Schustereder nicht vorzeitig ablöse, weil man im kommenden Jahr den Flughafen zu einem normalen Landeplatz zurückstufe und dann keinen Geschäftsführer mehr brauche, hält Michael Boddenberg für "abwegig".

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.