Zweimal wöchentlich ab 1. April 2017

Zur documenta 14: Linienflüge von Kassel-Calden nach Athen

Kassel/Calden/Athen. Zur documenta 14 wird es von Anfang April bis Mitte Juli 2017 zweimal in der Woche Flüge zwischen Kassel und Athen geben.

Das teilte documenta-Geschäftsführerin Annette Kulenkampff am Freitag während einer Pressekonferenz auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin mit.

Griechenlands größte Fluggesellschaft Aegean Airlines wird an zwei Tagen jeweils einen Hin- und Rückflug im Linienprogramm anbieten. Laut Ralf Schustereder, Chef des Kasseler Flughafens, sind als Flugtage Mittwoch und Samstag angedacht. Details zu den Flugtagen, -zeiten und -preisen sollen nun im Juni veröffentlicht werden.

Die weitere Planung liegt jetzt bei Aegean Airlines. Ab Juni sollen die Flüge auch über die Homepage der Fluglinie (de.aegeanair.com) zu buchen sein, teilte Stavrovla Saloutsi von Aegean Air mit.

Die documenta 14 wird am 8. April in Athen und am 10. Juni 2017 in Kassel eröffnet. Vom 10. Juni bis 16. Juli überschneidet sich die Ausstellung in beiden Städten.

Der Artikel wurde aktualisiert um 15.15 Uhr.

Für Andreas Bilo, Leiter von Kassel Marketing, ergeben sich durch die Achse Kassel-Athen interessante Aussichten für die Vermarktung von Kassel als touristisches Ziel: „Wir haben ganz neue Möglichkeiten und Chancen, durch den Partner Athen und eine neue Plattform, um auf Kassel als lohnenswertes Ziel hinzuweisen.“

Kassel Marketing habe eigens für die Zeit der Shuttleflüge neue touristische Angebotspakete entwickelt. Sie beinhalten Direktflug, Transfer, Hotel, documenta-Besuch, Stadtführung, ein Abendessen, die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und optional eine Abendveranstaltung in Kassel.

„Potenzial nutzen“

Es wird Pakete für ein Wochenende, einen typischen 48-Stunden-Ausflug, für die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von 2,5 Tagen und passend zu den Flügen für einen Aufenthalt von vier Tagen geben. Andreas Bilo: „ Wir werden das Potenzial und die neuen Möglichkeiten in der Konstellation Kassel-Athen für beide Städte nutzen.“ Kassel Marketing will im documenta-Jahr erstmals das Ziel von einer Million Besuchern pro Jahr erreichen und die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf mindestens 2,5 Tagen pro Besucher steigern. Darüber hinaus rechnet man mit rund 15 Millionen Tagesbesuchern – statt der bisher rund elf Millionen Tagesbesuchern in Jahren ohne documenta. Damit rechnet Kassel Marketing für das documenta-Jahr mit einer Wertschöpfung in Kassel durch den Tourismus in Höhe von über 700 Millionen Euro.

Daher werde das Konzept der documenta 14 mit den beiden Ausstellungsorten Kassel und Athen als positiv und als Chance für Kassel empfunden.

Lesen Sie auch:

- Flüge von Kassel nach Athen: Kunsttrips zur documenta in Planung

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.