Germania bietet jetzt Umsteigeflüge via Mallorca

Fünf neue Flugziele in Spanien ab Kassel

Kassel/Calden. Vom Flughafen Kassel aus sind ab Mai über Mallorca Flüge zu fünf weiteren spanischen Zielen direkt buchbar.

Die Ferieninseln Ibiza und Menorca sowie die Städte Madrid, Barcelona und Valencia können dann mit Zwischenstopp in Palma de Mallorca erreicht werden. Nach Mallorca fliegt Germania drei Mal in der Woche.

Möglich macht das eine neue Kooperation des in Kassel aktiven Flugunternehmens Germania mit der spanischen Linie Air Europa. Auf Flugbuchungsportalen im Internet sind viele der vernetzten Verbindungen bereits erhältlich. Buchbar werden damit zwischen Kassel und Spanien auch Gabelflüge sowie mehrtägige Zwischenstopps vor einem Weiterflug.

Bis zum Sommer wollen die Partner im gemeinsamen Netz ihre Flugnummern vereinheitlichen (Codesharing) und das vergrößerte Angebot über ihre Buchungssysteme im Netz auch direkt vertreiben. Spätestens dann, nach Schätzung eines Flughafensprechers wohl aber schon früher, soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass Passagiere in Kassel ihr Gepäck zu den neuen Endstationen in Spanien direkt durchchecken können, ohne es auf Mallorca erneut aufgeben zu müssen.

Mit der Partnerschaft will Germania zusätzlich zum Feriengeschäft mit Reisekonzernen attaktiver für Privatbucher werden. Spanien verzeichnet starken Zulauf seit den Krisenmeldungen aus der Türkei und aus Nordafrika.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.