Verbindung wird ab Januar eingestellt

Kassel Airport: Künftig keine Flüge mehr nach Hurghada

Calden. Nur zwei Wochen nach Streichung der Flugverbindung vom Kassel Airport nach Teneriffa ist jetzt klar, dass auch die Verbindung nach Hurghada eingestellt wird.

Am 6. Januar wird es die letzte Verbindung in das ägyptische Urlaubsziel geben, an diesem Tag geht auch der letzte Flieger zurück nach Calden. 

Dieser Artikel wurde um 14.10 Uhr aktualisiert.

Der Grund für die Streichung ist laut einer Sprecherin der Fluggesellschaft Germania „die anhaltende schwierige Situation in Ägypten und die daraus resultierende geringe Nachfrage“. Von der Streichung sei nicht nur Kassel betroffen: „Auch an anderen deutschen Germania-Abflughäfen haben wir aus diesem Grund die Verbindung nach Hurghada teilweise oder ganz aus dem Programm genommen.“ So beispielsweise auch ab Berlin-Schönfeld, Friedrichshafen und Münster/Osnabrück, heißt es seitens der Pressestelle. 

Reisenden ab Kassel werde nach wie vor einmal wöchentlich Gran Canaria als Sonnenziel angeboten. Flughafensprecherin Natascha Zemmin weist darauf hin, dass Reisebüros und Kunden bereits über die Flugplanänderung informiert würden.

Den aktuellen Flugplan und weitere Infos gibt es auf www.kassel-airport.aero

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.