Polizei hat neue Hinweise

Nach Leichenfund in Calden: Frau wurde am Samstag noch lebend gesehen

Calden. Es gibt neue Hinweise zu der am Sonntag in einem Graben bei Meimbressen tot aufgefundenen Frau: Die 52-Jährige ist am Samstagnachmittag noch lebend gesehen worden.

„Dies ist eine der wichtigsten Nachrichten, die über das seit Mittwoch geschaltete Hinweistelefon eingegangen sind“, sagt Polizeisprecher Jürgen Wolf. Nach neuesten Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass die 52-Jährige aus Ehrsten in der Zeit zwischen Samstag, 17.30 Uhr, bis zum Sonntag, 12 Uhr, zu Tode gekommen ist.

Lesen Sie auch

Leiche in Meimbressen gefunden: Frau wurde vorher angefahren

Tote Frau aus Meimbressen: 52-Jährige aus Calden war Unfallopfer

Leichenfund in Calden: Polizei hat neue Hinweise

Bislang stammte das letzte Lebenszeichen des Opfers aus einer Bankfiliale in Calden. Dort war die Frau am Freitag gegen 16 Uhr gesehen worden.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die die 52-Jährige im Zeitraum zwischen Samstag, 13. Februar, 17.30 Uhr und Sonntag, 14. Februar, 12 Uhr gesehen haben. Die Beamten wollen auch wissen, ob Fahrzeuge im Bereich des Fundortes gesehen worden sind und ob jemand Zeuge eines Verkehrsunfalls geworden ist. Laut Polizei konnten bisher noch keine Spuren gefunden werden, die auf die Unfallstelle schließen lassen.

Die 52-jährige Frau war kurz vor ihrem Tod wahrscheinlich zu Fuß unterwegs und ist nach bisherigen Ermittlungen an einem anderen Ort angefahren und tödlich verletzt worden.

Hinweistelefon der Polizei: 05 61/ 9 10 44 44.

Frauenleiche bei Meimbressen gefunden

https://soundcloud.com/radio-hna/neues-zur-frauenleiche-bei-meimbressen-florian-kunemund-weis-bescheid

Rubriklistenbild: © Meyer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.