Ermittler suchen Unfallstelle

Hinweise zur Leiche: Polizisten mit Flugblättern in Calden unterwegs

Calden. Die Polizei verstärkt ihre Ermittlungen im Fall der bei Meimbressen gefundenen Frauenleiche: Beamte suchen mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei in Calden nach der Unfallstelle.

Zudem verteilt die Polizei Plakate mit dem Gesicht der Frau und bittet um Hinweise. Dafür richtet die Polizei ein Hinweistelefon ein.

Am Sonntagmittag gegen 12 Uhr hatte eine Spaziergängerin den Leichnam einer Frau gefunden. Bei dem Fundort handelt es sich um einen Wirtschaftsweg zwischen den Caldener Ortsteilen Meimbressen und Westuffeln, der die Kreisstraße 30 und die Bundesstraße 7 verbindet. Neben diesem Weg verläuft auf der rechten Seite ein Flutgraben, in dem das Opfer aufgefunden wurde.

Die 52-jährige Frau aus Calden war wahrscheinlich zu Fuß unterwegs und ist nach den bisherigen Ermittlungen an einem anderen Ort offenbar von einem Fahrzeug angefahren und tödlich verletzt worden. Mittlerweile schließen die Ermittler aus, dass sie auf einem Fahrrad unterwegs war.

Die Todeszeit des Opfers liegt in der Nacht zum Sonntag, wahrscheinlich in der zweiten Nachthälfte bis in die frühen Morgenstunden. Wie zwischenzeitlich bekannt ist, war die 52-Jährige am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr noch in ihrer Bankfiliale in Calden.

Aktualisiert um 15.35 Uhr.

Die ermittelnden Beamten suchen nach einer Unfallstelle, die in der näheren Umgebung zu vermuten ist. Im Großraum um die Fundstelle verlaufen die B 7 zwischen Calden und Warburg, die K 30 zwischen Meimbressen und Westuffeln, die K 32 zwischen der B 7 und Meimbressen sowie die L 3214 zwischen Calden und Ehrsten.

Tote Frau in Calden: Polizei verteilt Flugblätter

Das ganze Plakat sehen Sie hier.

Die Beamten suchen, mit Unterstützung der Hessischen Bereitschaftspolizei, noch am heutigen Nachmittag die Haushalte in den Caldener Ortsteilen Ehrsten und Fürstenwald auf und verteilen Flyer mit einem Foto des Opfers und einer Übersichtsaufnahme des Fundortes. Weiterhin werden Plakate mit gleichem Inhalt an markanten Orten in den Ortsteilen aufgehängt.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/910 4444

Lesen Sie auch:

- Nach zwei Leichenfunden in Calden sind Einwohner betroffen

- Tote Frau aus Meimbressen: 52-Jährige aus Calden war Unfallopfer

Rubriklistenbild: © Polizei

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.