Autohändler im Kreisteil: VW-Krisen schaden allen

Symbolfoto: dpa

Hofgeismar. Der VW-Konzern kommt seit Dezember nicht mehr aus den Schlagzeilen. Händler anderer Marken im Kreisteil Hofgeismar profitieren aber kaum davon.

Denn: Kunden haben offenbar nun weniger Vertrauen in die Automobilbranche.

Vor allem im Bereich der Dieselfahrzeuge sei das Kundenmisstrauen zu spüren, sagt der Grebensteiner Autohändler Georg Lund. Das gelte markenübergreifend, die gesamte Branche sei unter Generalverdacht, so der Renault-Händler weiter. Viele Authohäuser im Kreisteil Hofgeismar hielten sich bei einer HNA-Anfrage zum Thema bedeckt. Steckt Vorsicht oder Wut dahinter? „Die Händler sind das letzte Glied und kommen in direkten Kontakt mit den verärgerten Kunden - viele fühlen sich dabei von den Herstellern im Stich gelassen“, versucht José Alonso von der Kfz-Innung Kassel eine Erklärung.

Die Chance für die Händler anderer Marken sei, sich als Alternative zu präsentieren. Der große Verlierer stehe bereits fest: Der Diesel, vor dem Skandal noch Modefahrzeug, bekomme „gut was ab“. Selbst Langstreckenfahrer würden zunehmend auf Benziner umsteigen, sagt Autohändler Marko Heib aus Hofgeismar. Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamtes bestätigen den Trend: Im Vergleich mit den Vorjahres-Neuzulassungen legte der Benziner zu und machte 52,6 Prozent der im August neu zugelassenen Pkw aus. Bei einigen sei das sicher eine Panikentscheidung, so Marko Heib, „es ist aber nicht so, dass die Kunden in Scharen wechseln.“ Die Branche sieht er nicht in Verruf. Im Vergleich mit 2015 waren im Juni dieses Jahres 2164 mehr Autos im Landkreis Kassel zugelassen, teilte die Stadt Kassel auf Anfrage mit.

Der Hofgeismarer Gebrauchtwagenhändler Rüdiger Riehl schätzt, dass nur fünf Prozent seiner Kunden den Diesel-Skandal ansprechen. Auf den Verkauf wirke sich das nicht aus: „Die Marke VW ist zu stark.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.