Gänse waren noch im Freien

Stallpflicht missachtet - Landkreis Kassel schaltet sich ein

Kreis Kassel. Obwohl in Hessen wegen der Vogelgrippe die Stallpflicht gilt, halten sich einige Geflügelzüchter nicht daran: Dass bestätigte der Landkreis Kassel am Freitag.

Anlass war ein Fall aus dem Kreisteil Hofgeismar, wo eine große Gänseschar am Freitagmittag noch nicht im Stall war.

Ein Zeuge hatte sich fassungslos an das Veterinäramt und die HNA gewandt und seine Beobachtung geschildert. „Wir nehmen solche Hinweise sehr ernst“, sagte Kreissprecher Harald Kühlborn, der den Fall bestätigte. Die Gefahr: Falls die Tiere mit infizierten Wildvögeln in Kontakt kommen und sich anstecken, muss ein Sperrbezirk ausgerufen werden, im schlimmsten Fall müssen Tiere getötet werden. „Es geht also darum, das Geflügel zu schützen“, betont Kühlborn. In dem Fall des Landwirts aus dem Kreisteil hätten sich die Beteiligten aber einsichtig gezeigt.

Das Geflügel sei nun im Stall und man habe die ganze Zeit in Absprache mit dem Veterinäramt gehandelt, hieß es aus dem betroffenen Betrieb am Nachmittag.

Laut Kühlborn lenken Züchter, die wirtschaftliche Interessen an ihrem Geflügel haben, meist schnell ein. Es gebe auch Einzelfälle im Landkreis, in denen sich die Besitzer uneinsichtig zeigten. Eine Zahl nannte der Kreis dazu nicht. Darunter seien Betriebe, bei denen Freilandhaltung zum Marketing gehöre. „Da müssen wir viel Überzeugungsarbeit leisten“, erklärt Kühlborn. Manche Züchter hätten gar keine Ställe.

Wer sich verweigert, dem droht laut dem Kreis ein Bußgeld. Das könne bei schweren Vergehen kleiner Betriebe im fünfstelligen Bereich liegen. Bei großen Betrieben sind bis zu 30 000 Euro möglich.

Der Landkreis prüft die Einhaltung der Stallpflicht selbst. Man sei aber auch für Hinweise aus der Bevölkerung dankbar, wenn es zu Verstößen komme.

Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Hofgeismar. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.