Immenhausen leiht nochmal 3 Mio. für Lungenklinik

Wird modernisiert und erweitert: Die Lungenfachklinik in Immenhausen ist der größte Arbeitgeber der Stadt und über die Region hinaus bekannt. Foto: Ruth Brosche

Immenhausen. Die Stadt Immenhausen wird für die Modernisierung und Erweiterung der Lungenfachklinik erneut ein Darlehen über drei Millionen Euro aufnehmen.

Durch einen Grundbucheintrag auf ein Grundstück in Grebenstein, das der Klinik gehört, soll das Darlehen abgesichert werden.

Das haben die Stadtverordneten einstimmig beschlossen, wenn auch so mancher überhaupt nicht glücklich über diese Entscheidung ist. Dadurch erhöht sich der Schuldenstand der Stadt nämlich weiter auf über 19 Millionen Euro, wovon allein 7 Millionen auf das Darlehen für die Philippstiftung entfallen.

Das Darlehen kommt aus dem Hessischen Investitionsfonds und hat einen besonders günstigen Zinssatz von 0,4 Prozent. Es kann ausschließlich von Kommunen aufgenommen werden. Die Stadt fungiert also sozusagen als Durchleitungsstelle.

Immenhausen hatte bereits im vergangenen Jahr ein Darlehen über drei Millionen Euro für die Lungenklinik aufgenommen und auch damals gab es trotz einer einstimmigen Entscheidung dafür viel Kritik. So auch in der Stadtverordentensitzung am Donnerstag: „Die Frage der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung ist keine kommunale Aufgabe, sondern Ländersache“, sagte Walter Perndl, Fraktionsvorsitzender der SPD. „Die Schulden stehen in unseren Büchern.“ Er finde es nicht schön, seine Fraktion werde der Klinik aber keine Knüppel zwischen die Beine werfen.

Lothar Dietrich (CDU) sprach von einem klaren Ja zur Unterstützung der Klinik. „Ich denke, dass wir mit dem Eintrag auf einem praktisch schuldenfreien Grundstück eine Möglichkeit gefunden haben, auch für alle Notfälle gerüstet zu sein.“

Die Lungenfachklinik in Immenhausen ist mit fast 250 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Stadt und weit über die Region hinaus bekannt. Sie wird zurzeit für insgesamt 21,3 Millionen Euro modernisiert und erweitert und soll 2019 fertig sein.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.