Jugendliche werden intensiv auf den Schulalltag vorbereitet

Kleine Klassen für Flüchtlingskinder

Hofgeismar. 150 Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien werden derzeit in Grund- und Gesamtschulen im Kreisteil Hofgeismar fit für das Leben in Deutschland gemacht. Das teilte der Kreis auf Anfrage unserer Zeitung mit. Bei der Integration von Flüchtlingskindern in den Schulalltag wird dabei nicht gespart. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen spätestens nach einem Jahr so weit zu haben, dass sie am normalen Unterricht teilnehmen können.

In vielen Schulen gibt es deshalb Intensivklassen mit einer Größe von maximal 16 Kindern oder aber speziellen Unterricht in so genannten Daz-Klassen (Deutsch als Zweitsprache). Die nötigen Lehrer seien den Schulen problemlos bereit gestellt worden, heißt es in den Einrichtungen.

Beim Kreis werden jene Schüler erfasst, die die Erstaufnahme hinter sich haben. Am meisten Schüler aus diesem Personenkreis hat die Stadt Grebenstein: 35 Jugendliche besuchten (Stand: Anfang Mai) die Gesamtschule, 25 die Grundschule.

In drei Intensivklassen werden die Schüler an der Gesamtschule betreut, so Schulleiter Wolfgang Burghard. Nach einigen Wochen Eingewöhnungszeit entscheide man, wie die Schüler eingestuft würden. Denn der Wissensunterschied ist enorm, weiß auch Driton Mazrekaj von der Gesamtschule in Bad Karlshafen. „Manche können nicht einmal lesen, andere sprechen hingegen sehr gut Englisch.“ Individuell wird deshalb der Unterricht auf das jeweilige Leistungsniveau abgestimmt.

In der Grebensteiner Grundschule, wo 25 Flüchtlingskinder unterrichtet werden, gilt es in den 15 bis 18 wöchentlichen DaZ-Stunden vor allem darum, Deutschkenntnisse zu vermitteln. „Das klappt ganz gut“, hat Julia Busch, die eine erste Klasse unterrichtet, beobachtet. Wenn die Kinder dann in der Regelklasse seien, könnten sie bald dem Unterricht folgen.

4. Seite, ZUm Tage

Von Michael Rieß

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.