Gustav-Heinemann-Schule weitet Wahlmöglichkeiten aus

Spanisch als zweite Fremdsprache beliebt

Hofgeismar. Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und viele Schüler stehen vor der Frage, welche zweite Fremdsprache sie wählen sollen. Neben Französisch und Latein, die alle 32 Schulen des Landkreises anbieten, wird Spanisch als zweite Fremdsprache immer beliebter.

Neun weiterführende Schulen in Kassel und dem Landkreis bieten Spanisch inzwischen als zweite Fremdsprache an, sieben weitere Schulen haben das Fach als dritte Sprache im Angebot. An einzelnen Schulen gibt es auch exotischere Fächer, wie Russisch und Polnisch als zweite sowie Chinesisch und Griechisch als dritte Fremdsprache. „Wir haben uns entschlossen, unser sprachliches Profil zu schärfen“, sagt Christoph Schwab, Schulleiter der Gustav-Heinemann-Schule in Hofgeismar, die als einzige Schule im Kreisteil kommendes Schuljahr Spanisch als zweite Fremdsprache im Unterrichtsplan aufgenommen hat.

Die Freiherr-vom-Stein-Schule in Immenhausen bietet Spanisch hingegen im Rahmen des Ganztagsangebotes an: „Es gibt momentan Überlegungen, das Angebot irgendwann auszuweiten. Spanisch ist zum Beispiel eine Weltsprache, die an vielen Orten gesprochen wird“, sagt Schulleiterin Brigitte Kastell. Änderungen des Sprachangebotes müssten im Schulverband abgesprochen werden. Dies bestätigt auch Wolfgang Burghard von der Heinrich-Grupe-Schule in Grebenstein: „Ansonsten haben wir Französisch und Latein im Angebot. Beide Fächer sind gleichermaßen beliebt.“

An der Marie-Durand-Schule in Bad Karlshafen liegt der Schwerpunkt auf Französisch: „Ich denke, die Sprache ist beliebter, weil sie mehr Anwendung als Latein findet“, sagt Schulleiter Driton Mazrekaj.

Ob insgesamt mehr Lehrer für den Spanischunterricht eingestellt werden, ist laut Helga Dietrich vom Schulamt Kassel noch unklar: „Die Einstellungsphase beginnt erst in Kürze.“ 4. Seite, Zum Tage

Von Melinda Birmes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.