Neue Bienenwelt im Tierpark Sababurg

+

Sababurg. Die Besucher des Tierparks Sababurg erwartet jetzt eine neue Attraktion. Gestern wurde die neue Bienenwelt in der Nähe des Tierparkbauernhofs eröffnet.

Sie besteht aus einem Bienenhaus und einem Bienengarten. 136.000 Euro hat die neue Anlage gekostet - mit gut 74.000 Euro beteiligt sich das Land Hessen aus Mitteln des europäischen Regionalentwicklungsprogramms (Leader) an den Kosten.

Das Bienenhaus - vor dem Eingang thront eine überdimensionale Holzdrohne - zeigt anhand von zahlreichen Schautafeln das Leben und die Phänomene der Honig- und Wildbienen. Aber auch Wespen, Hummeln und Hornissen werden thematisiert. In einem Schaukasten können die Besucher Bienen und Hummeln gefahrlos hautnah erleben. Zudem lädt im Haus ein großer runder Aktionstisch zum Forschen ein. An mehreren Stationen erfahren die Gäste, wie Bienen sehen, riechen oder sich im Dunklen orientieren.

Um das Haus herum wurde ein großer Garten mit einer Wildblumenwiese, Obstbäumen und Hecken angelegt, daneben gibt es Wildbienenhotels, die den Insekten als Nisthilfen dienen sollen. Ein Picknickplatz mitten im bunten Bienengarten gehört ebenfalls zur neuen Anlage.

Neue Bienenwelt im Tierpark Sababurg

Vizelandrätin Susanne Selbert freute sich besonders darüber, dass Bau und Planung der Anlage „in regionalen Händen“ belassen werden konnte. Selbst der verwendete Buntsandstein sei aus der Weserregion. Lediglich das Layout und die Gestaltung der Informationstafeln und der Aktionstisch stammen nicht aus Nordhessen. 

Mehr in der gedruckten Ausgabe

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.