Schlager und ausgefallene Kostüme

Narren lassen Stimmung beim Karneval in Vernawahlshausen ständig ansteigen

Lösten Begeisterung aus: Die jungen Damen von der Gruppe „Sausischen“ kamen sehr gut an. Sie tanzten mit Zuckerstangen als Gehstöcken und zu Swingmusik. Foto: Röber

Vernawahlshausen. Mehrere Tage haben die Narren in Vernawahlshausen das Sagen. So heißt das Dorf derzeit Karnevalshausen. Am heutigen Montag steigt in der Schwülmetalhalle zum Abschluss die einzige große Rosenmontagsparty der Region.

Zuvor stellte der SC Schoningen zwei Büttenabende auf die Beine, bei denen die Moderatoren Ferdinand Menneke und Jan Leßner-Schminke eine große Publikumsschar begrüßten und Lena Teiwes und Christian Wegner zum Prinzenpaar 2016 proklamierten.

Nach dem Tanz der Prinzengarde debütierte Timo Wutschke als Büttenredner, der über die verordnete Frühlingsdiät klagte. Weitere Wortbeiträge lieferten „Mosche“ Volker Henne mit seiner himmlischen Abrechnung an der Himmelspforte und das „Kölsche Mädschen“ Dinah Stollwerck-Bauer. Sie plauderte unter großem Gelächter aus dem Nähkästchen der Verwaltungsbürokratie, wo man nicht nur bis zehn zählen kann, sondern sogar noch weiter: Bube, Dame, König, As!

Unter den vielen bunt und aufwändig kostümierten Tanzgruppen waren „Revolution“ die jüngsten, die Krachlatten tanzten vor, wie es bei einer Mondlandung wirklich zuging, und weil bei den „Schonschen Sisters“ gemäß Santiano-Musik nur Männer mit Bärten auf Kaperfahrt gehen, traten sie auch mit Bärten auf.

Zur immer weiter ansteigenden Stimmung trugen auch die umgetexteten Schlager des Dankwart-Lochner-Clubs bei: „Eine neue Leber ist wie ein neues Leben“, „Himbeergeist zum Frühstück“. Bei „He’s Magic“ mit dem von Frauke Pfeilsticker gesungenen Lied, hat man kräftig an der Lampe gerieben – aber nicht zu heftig, sonst ist die Magie dahin. Nach einem Sketsch vom Klo und den Tänzen der Gruppen „Check 24“ und der „Influenzas“ in goldenen Hosen bat die Tanzkapelle „Remmi Demmi“ zur Schunkelrunde.

Es folgte eine Serie von Höhepunkten an Tanzdarbietungen und Kostümierungen mit dem „Jungmänner-Ballett“ als Cowboy und Indianer, „Hager und Mager“ freuten sich auf das Wochenende, und die süßen Mädels der Gruppe „Sausischen“ tanzten mit Zuckerstangen unter Swing-Einfluss.

Karneval in Vernawahlshausen

Beim Action geladenen Tanz von „Pure Action“ kamen die männlichen Sträflinge beim Tanz mit den weiblichen Polizistinnen ganz schön ins Schwitzen, aber dann war auch schon das große Finale mit allen Mitwirkenden auf der Bühne erreicht. Remmi Demmi spielte anschließend zum Tanz auf. (rö)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.