Winterwetter rund um Kassel: Skilift schon in Betrieb

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvbG9rYWxlcy9rYXNzZWwvc2tpbGlmdC1zY2hvbi1iZXRyaWViLTI2NTk0ODEuaHRtbA==2659481Winterwetter rund um Kassel: Skilift schon in Betrieb0true
    • 10.12.12
    • Kassel
    • Drucken
    • T+T-

Winterwetter rund um Kassel: Skilift schon in Betrieb

    • recommendbutton_count100
    • 1

Kassel. Des einen Freud ist des anderen Leid: „Ski und Rodel gut“ vermeldete am Montag Eduard Bröffel, Skilift-Betreiber am Hohen Gras. Bei 40 Zentimetern Neuschnee und einer „wunderbar präparierten Piste“ könne in der Zeit von 11 bis 17 Uhr der Skilift im Habichtswald genutzt werden.

Wintersport im Habichtswald: Peter Erhard (68) aus Vellmar - hier am Skilift am Hohen Gras - bei seiner ersten Ski-Tour in dieser Saison. Foto: Zgoll

© Foto: Zgoll

Wintersport im Habichtswald: Peter Erhard (68) aus Vellmar - hier am Skilift am Hohen Gras - bei seiner ersten Ski-Tour in dieser Saison.

Weniger Spaß machte es dagegen vielen Autofahrern, bei Winterwetter auf den Straßen unterwegs zu sein. Seit 2 Uhr morgens waren deshalb am Montag elf Räumfahrzeuge der Stadtreiniger im Einsatz und streuten bis zum Abend mehr als 100 Tonnen Salz.

Die Mitarbeiter kümmern sich zunächst um die Strecken des öffentlichen Nahverkehrs, die Hauptverkehrsstraßen und gefährliche Streckenabschnitte - insgesamt 570 Kilometer. Dann kamen die zentralen Straßen in Wohngebieten (40 Kilometer) und Nebenstraßen (415 Kilometer) an die Reihe, erklärt Birgit Knebel von den Stadtreinigern. Neben den großen Räumfahrzeugen sind 28 Kleintraktoren im Einsatz, die für große Haltestellen, öffentliche Gehwegen und einige Radwege zuständig sind.

Am Sonntag waren die hundert Mitarbeiter des Winterdienstes von 4 bis 22 Uhr im Dauereinsatz. Ingesamt 160 Tonnen Salz wurden allein am Sonntag von den Streufahrzeugen auf die Straßen gebracht. „Die Hauptarbeit bestand im ständigen Räumen der Straßen“, sagt Knebel.

Fotos: Starke Schneefälle in Kassel

Auch die Mitabeiter von Kassel-Wasser waren am Montag verstärkt im Einsatz: Sie waren mit drei Spezialfahrzeugen unterwegs, um verstopfte Gullys von festgefahrenem Schnee zu befreien. An den Tiefpunkten mehrerer Straßen mit Steilstrecken hatten sich am frühen Morgen regelrechte Seen gebildet. Hart gewordener Schnee verhinderte den Ablauf. „Da wir in kurzer Zeit größere Mengen an Niederschlag und Schmelzwasser hatten, mussten wir eingreifen“, sagte Arno Bauer, Leiter der Abteilung Netzbetrieb bei Kassel-Wasser.

Damit das Wasser wieder abfließen konnte, haben Kassel-Wasser-Mitarbeiter von 6.45 Uhr an die Brennpunkte in der Stadt abgefahren, die Roste der Gullys abgenommen und den Schnee entfernt. Bis Mittag seien alle Gullys wieder frei gewesen. (chr/rud)

Das Hohe Gras ist mit der Buslinie 22 zu erreichen. Die Skilift-Nutzung kostet z. B. für drei Stunden 13 Euro. Infos am Schneetelefon: 05 61/316 26 95.

Weitere Bilder unter http://zu.hna.de/schnee12

zurück zur Übersicht: Kassel

Kommentare

Kommentar verfassen

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.