Offizielle Freigabe am Sonntag, 21. April – Gemeinsame Tour und Überraschungen

Bahnradweg wird eröffnet

+
Jetzt durchgängig befahrbar: der Radweg auf der alten Bahntrasse. Das Foto entstand bei Waldeck-Ost.

Korbach/Edertal. Zum Start in die Rad-Saison wird am Sonntag, 21. April, der Bahnradweg von Korbach ins Edertal offiziell eingeweiht. Dazu werden Radfahrer und sonstige Nutzer eingeladen.

Um 11 Uhr wird im so genannten Funbikepark am Korbacher Energiezentrum an der Wildunger Landstraße die Freigabe erfolgen. Eröffnet wird dabei auch die E-Bike-Verleih- und Ladestation, kündigte Korbachs Touristik-Förderer Dr. Marc Müllenhof an.

Im Anschluss werden die Bürgermeister aus Korbach, Waldeck und Edertal mit interessierten Radlern den Radweg bis nach Buhlen fahren. Hier beginnt um 15 Uhr die Abschlussveranstaltung.

Bei schönem Wetter soll es in den Ortsteilen Überraschungen für die Radfahrer geben. Wer möchte, kann mit dem Linienbus 510 zurück fahren (bitte neuen Sommerfahrplan des NVV beachten).

Der etwa zehn Millionen Euro teure Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse ist nach fast vierjähriger Bauzeit im Herbst fertig gestellt worden. Bereits die einzelnen Wegstrecken haben sich großer Beliebtheit bei Radfahrern, Inline-Skatern und Spaziergängern erfreut.

Jetzt können die 27 Kilometer durchgehend von Korbach über Meineringhausen, Höringhausen, Sachsenhausen, Selbach, Netze, Waldeck bis nach Edertal-Buhlen befahren werden – und das bei einer Steigung von maximal zwei Prozent.

Der Radweg führt teils über die ehemaligen Bahndämme. Höhepunkt der Strecke ist das 180 Meter lange Reiherbach-Viadukt bei Selbach. An der Strecke gibt es Einkehrmöglichkeiten und für die Radler eingerichtete Ruhebänke und Rastplätze. (nh/aha)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.