Anmeldungen sind nicht erforderlich

Edersee-Atlantis aufgetaucht: Naturpark bietet Führungen an

+
Ausflugsziel: Das Edersee-Atlantis – hier ein Archivfoto der Aseler Brücke – ist Ziel von Führungen des Naturparks. 

Edersee. Nachdem die alten Überreste der im Edersee versunkenen Dörfer wieder aufgetaucht sind, bietet der Naturpark Kellerwald-Edersee kurzfristig Führungen zu dem Edersee-Atlantis an.

Die Teilnehmer bekommen Informationen zum alten Edertal und zum Leben der damaligen Bewohner. Für alle Führungen ist keine Anmeldung erforderlich. Kosten: bis 17 Jahre frei, Erwachsene fünf Euro.

Samstag, 24. September, und Mittwoch, 28. September, jeweils 13.30 bis 16.30 Uhr: Zeitreise ins alte Dorf Bringhausen, Wanderung im leeren Edersee zur alten Dorfstelle. Leitung: Naturparkführerin Iris Dorn-Fehr. Treffpunkt: Bringhausen, Parkplatz an der K 35 aus Richtung Rehbach, links vor dem Ortseingang.

Montag, 26. September, und Samstag, 1. Oktober, je 10.30 bis 12.30 Uhr: Wanderung ins alte Dorf Berich mit Naturparkführerin Iris Dorn-Fehr. Treffpunkt: Waldeck-West, Parkplatz an der Landesstraße 3086 (Ederseerandstraße), nach dem Ortsausgang Richtung Nieder-Werbe auf der rechten Seite.

Sonntag, 2. Oktober, 14 bis 17 Uhr: „Ich will den Grund kennen“, naturkundlich-geschichtliche Wattwanderung im leeren Edersee, mit Aseler Brücke, der alten Dorfstelle Asel und botanischen Kostbarkeiten. Bitte Gummistiefel oder andere geeignete Schuhe anziehen. Leitung: Naturparkführerin Rita Wilhelmi. Treffpunkt: Asel, Wanderparkplatz Strieder-Eiche, an der K 32 in Richtung Hohe Fahrt, linke Seite am Friedhof.

Archiv-Fotos

Bilder vom Edersee-Atlantis

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.