Film soll junge Leute für Landkreis begeistern

Waldeck-Frankenberg. Ein neuer Kurzfilm soll junge Menschen für den Landkreis begeistern. Die Kasseler Werbeagentur bronzsoft hat im Auftrag der HNA diesen Image-Film hergestellt. Der Film „Tanz“ ist ab sofort anzusehen unter www.bleibbeiuns.de.

Drehort war der Platz an der Edertalsperre, Hauptdarstellerin ist Julia Schnatz aus Berndorf. Die beiden Tanzschulen „Bust-A-Move“ und „MotionZ“ aus Waldeck-Frankenberg sind zu sehen.

Der Film ähnelt einem Musikvideo und ist geprägt von schnellen Schnitten. Er richtet sich an junge Menschen und soll laut dem Produzenten gute Laune machen. Der Landkreis möchte damit dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Schulabgänger sollen sich für einen Ausbildungsplatz in Waldeck-Frankenberg begeistern. „Bleib hier“ lautet die Intention.

Die Idee zu dem Projekt hatte die „Allianz gegen Fachkräftemangel“, bestehend aus dem Landrat, der Agentur für Arbeit, der IHK, Kreishandwerkerschaft, Gewerkschaften, Kirche, Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement Waldeck-Frankenberg.

Erhält die Agentur bronzsoft den Folgeauftrag, erstellt sie für das nächste Jahr einen Imagefilm, der die vielseitigen Arbeitsmöglichkeiten für junge Menschen aufzeigen soll.

Landrat Dr. Reinhard Kubat stellte den Kurzfilm „Tanz“ und einen weiteren, der damit im Wettbewerb steht, am Freitag bei der Lehrerhitparade der Alten Landesschule in der Kreissporthalle in Korbach vor. Er warb dafür, sich die Filme anzuschauen und abzustimmen. Zu gewinnen gibt es ein Tablet.

Link: www.bleibbeiuns.de

Von Stefanie Rösner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.