Marktplatz: Sammlung an Modellen zu verkaufen

+
Original verpackt: Manfred Hame löst seine Sammlung an LKW-Modellen auf.

Die Liebe steckt im Detail. Dieser Ausspruch kommt einem sofort in den Sinn, wenn man die Sammlung von Manfred Hame aus Waldeck-Höringhausen genauer betrachtet. Unzählige Modelle hat der 66-Jährige im Laufe seines Lebens gebastelt.

Bereits als Kind hat er die Liebe zum Modellbau gemeinsam mit seinem Bruder entdeckt. Später dann wurden es immer mehr Autos, LKW, Kräne, Flugzeuge und Hubschrauber und Feuerwehrautos, die in das Obergeschoss des Hauses einzogen und dort sogar von der Decke herabhängen. Nur Schiffsmodelle hat der pensionierte Hubschraubermechaniker nie gebaut. Dafür aber einen großen Leuchtturm, der stilecht mit einer Lampe versehen wurde und einem Mini-Hubschrauber als Landeplatz dient.

Bildergalerie

Marktplatz: Sammlung an Modellen zu verkaufen 

Viele seiner Modelle hat Manfred Hame gebaut, wenn er auf Lehrgängen war und sich abends die Zeit vertreiben wollte. Ein befreundeter Kamerad von der Bundeswehr hat ihm einige dieser Modelle sogar mit Hilfe der Airbrush-Technik angemalt.

Aber nicht alle Modelle sind selbst zusammen gebastelt, viele sind auch gekauft. Eine große Sammlung an LKW lagert original verpackt in Schubladen. „Ich gehe gerne auf Flohmärkte“, berichtet Manfred Hame, „und wenn man da etwas Schönes findet, sammelt man eben. Handeln gehört auf Flohmärkten selbstverständlich dazu.“ Auf diese Weise ist der ehemalige Berufssoldat auch zu einer seltenen Sonderedition eines LKWs der Aktion Sorgenkind gekommen. Das älteste Modell der Sammlung ist übrigens Jahrgang 56.

Über die Jahre wurde die Sammlung immer weiter erweitert. Nicht selten kamen Geschenke von der Familie oder von Freunden hinzu. Schnäppchen wurden auch im Urlaub gemacht. So zum Beispiel in einem Spielzeugladen in Tschechien, wo Hame die Restbestände des Geschäftes aufkaufte. „Als wir gingen, hat er das Schild „Geschlossen“ in das Fenster gehängt“, lacht der Vater dreier Kinder, der die Liebe zum Modellbau auch an sein Enkelkind vererbt hat.

Basteln mit dem Enkel

„Opa, wollen wir wieder basteln?“ lautet eine häufige Frage des Achtjährigen, der damit selbstverständlich auf offene Ohren stößt. Daher verbringen Opa und Enkel derzeit viel Zeit beim Zusammenbau eines Treckers. Die 751 Teile des Stabilbaukastens kann man nicht dauerhaft auf dem Küchentisch lagern, sagt Hame, aber im Keller störe seine Bastelleidenschaft keinen.

Auflösung der Sammlung

„So langsam erdrückt es einen“, erklärt Manfred Hame die Gründe für die Auflösung seiner Sammlung und ergänzt, dass er die Sammlung am liebsten komplett verkaufen würde. Sogar zwei vom Schreiner gearbeitete Vitrinen gehören dazu.

„Aber das Basteln gebe ich nicht auf“, betont der Waldecker, „ich werde weiterhin versuchen, Dinge, die als defekt gelten, wieder zum Laufen zu bringen. Schließlich lasse ich nur eine Beschreibung gelten: Kaputt oder ganz kaputt.“

Von Gitta Hoffmann

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.