Dreharbeiten dauern eine Woche

Straßen gesperrt: Til Schweiger dreht seit Montag in Marburg

Ein Filmstar in Marburg: Regisseur Til Schweiger (links) unterhält sich vor Beginn der Dreharbeiten mit Mitarbeitern – beobachtet von Schaulustigen. Foto:  Weigel/OP/nh

Marburg. In Marburg haben  die Dreharbeiten für den neuen Film von Til Schweiger begonnen. Eine Woche wird für den Kinderfilm „Conni & Co 2 - Rettet die Kanincheninsel" gedreht.

Beobachtet von etwa 60 Schaulustigen wurden in abgesperrten Teilen der Altstadt die ersten Szenen aufgenommen.

 Schweiger (52) wird nach Angaben der Agentur VIA Berlin die ganze Zeit als Regisseur vor Ort sein. Die Hauptrolle in der Romanverfilmung übernimmt wieder seine 13-jährige Tochter Emma Schweiger.

Für die Dreharbeiten werden zeitweise Straßen gesperrt und Parkverbote verhängt, wie die Stadt Marburg mitteilte. Die Dreharbeiten laufen bereits seit Juli nicht nur in Marburg, sondern auch in Berlin und Brandenburg. Der erste Teil der Kinderroman-Verfilmung „Conni & Co“ kommt am 18. August in die Kinos. Der zweite Teil soll nächstes Jahr zu sehen sein. Til Schweiger wuchs nicht weit entfernt von Marburg in Heuchelheim bei Gießen auf.

Seine Tochter Emma wünscht sich übrigens eine Pause vom Filmen. „Ich will auch mal wieder was von meiner Kindheit haben“, sagte die 13-Jährige der „Bild“-Zeitung. Deswegen ziehe sie in ein paar Wochen gemeinsam mit ihrer Mutter Dana von Hamburg zurück in die USA. Die Arbeit vor der Kamera mache ihr Spaß, doch die Aufmerksamkeit um ihre Person sei ihr zu viel. „Dieses ständige Erkanntwerden ist nichts für mich“, meinte die jüngste Schweiger-Tochter.

Sie stand in zahlreichen Produktionen ihres Vaters vor der Kamera, darunter in „Keinohrhasen“ und der Alzheimer-Komödie „Honig im Kopf“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.