Über 30 Grad: So reagiert das Frankenberger Land auf die Hitze

Planschen im Wasserpark: Einen Ausflug nach Frankenberg hat die Kindertagesstätte Hatzfeld mit den Schulkindern aus ihrer Ferienbetreuung unternommen: (von links) Serina, Elisa, Vivienne und Felix. Foto:  Paulus

Frankenberger Land. Bei Temperaturen von über 30 Grad kommt man derzeit überall im Frankenberger Land ins Schwitzen. Wir haben uns mal umgesehen, wie die Menschen die Hitze aushalten.

Einen Ausflug nach Frankenberg hat die Kindertagesstätte Hatzfeld am Donnerstag mit den Schulkindern aus ihrer Ferienbetreuung unternommen. Betreuerin Melanie Seim fuhr mit (Foto, von links) Serina, Elisa, Vivienne und Felix auch zum Wasserpark, wo die Kinder sofort die Abkühlung in den genau dafür angelegten Wasserbecken suchten.

In die Eisdiele Herzberg nach Allendorf/Eder kommen die Kunden fast unabhängig vom Wetter - und zwar in Scharen. „Selbst aus dem Odenwald war kürzlich jemand hier und hat 30 Eiskugeln mitgenommen“, erzählt Ingrid Herzberg, die die Eisdiele schon seit Jahrzehnten mit ihrem Ehemann Walter führt. „Wir sind zufrieden“, sagt Ingrid Herzberg. Die Saison geht bis zum 11. September.

„Hoffentlich habe ich genug bestellt“, sagt Verkäufer Andy Schreck im Edeka-Getränkemarkt Schwebel in Frankenberg. Angesichts der Hitze steige bis zum Wochenende sicherlich die Nachfrage nach Getränken, „meistens Wasser“, sagt Schreck. Bier werde bei solch einem Wetter nicht übermäßig getrunken. Er selbst muss bei über 30 Grad übrigens nicht schwitzen: Der Getränkemarkt ist klimatisiert.

Mehr über die Hitze lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.