1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel
  4. Baunatal

Baunatalerin Katja Schirmer in neuer Show von Guido Maria Kretschmer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Traum in Pink: In ihrem Atelier in Großenritte schneidert Katja Schirmer originelle Mode-Accessoires. Fotos: De Filippo
Ein Traum in Pink: In ihrem Atelier in Großenritte schneidert Katja Schirmer originelle Mode-Accessoires. Fotos: De Filippo

Baunatal. Katja Schirmer fertigt bonbonbunte Mode-Accessoires und ist ab 3. November in der neuen Vox-Fernsehsendung „Geschickt eingefädelt" mit Guido Maria Kretschmer zu sehen.

Schon ein Blick ins Atelier der 31-Jährigen lässt erahnen, welch fantasievolle Kreationen dort entstehen. Die Wände sind pink gestrichen, im Regal neben der Nähmaschine stapeln sich unzählige, wildgemusterte Stoffe. Hier verbringt Katja Schirmer jede freie Minute, um neue Entwürfe umzusetzen. Inspirieren lässt sie sich dabei von Manga- und Cosplay-Verkleidungen.

„Selbst beigebracht“

Gelernt hat die Baunatalerin das

Guido-Maria Kretschmer
Guido-Maria Kretschmer

Schneidern nie professionell. „Ich habe mir alles selbst beigebracht“, sagt sie. Ihre erste Erfahrung mit der elterlichen Nähmaschine - damals war sie 18 - sei eher niederschmetternd gewesen: „Das Halloween-Kostüm, das ich mir eigentlich nähen wollte, passte am Ende überhaupt nicht.“ Doch Übung macht bekanntlich den Meister, und dank Anleitungen aus dem Internet wurde die 31-Jährige ein echter Profi.

Heute verkauft Katja Schirmer, deren Haarfarbe genauso bunt ist wie ihre Mode, ihre eigenen Produkte auf dem Online-Portal Dawanda: Haarschleifen mit künstlichem Zuckerguss, Einhorn-Schals, Fuchs-Mützen und Haarreifen mit kleinen Geweihen. Passenderweise heißt ihr Label „Candy Zombies“.

Auch auf der

Haarschleifen mit Zuckerguss: Ihre Produkte verkauft die Hobby-Schneiderin im Internet.
Haarschleifen mit Zuckerguss: Ihre Produkte verkauft die Hobby-Schneiderin im Internet.

Connichi-Messe, die jedes Jahr Manga- und Cosplay-Fans aus ganz Deutschland nach Kassel lockt, präsentiert die Baunatalerin regelmäßig ihre quietschbunten Produkte. „Das ist immer wieder eine tolle Erfahrung“, sagt sie. Noch ist das Schneidern eigener Entwürfe ein Nebenjob für die studierte Diplom-Biologin. Doch sie könne sich gut vorstellen, den kreativen Projekten ihre gesamte Zeit zu widmen. „Dafür muss mein Label aber noch ein wenig bekannter werden.“

Mehr Infos unter www.candyzombies.de

Von Pamela De Filippo

Auch interessant

Kommentare