1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Begeisterung für Traditionen: Eine musikalische Reise durch Anatolien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vellmar. Die einen fühlten sich ein bisschen wie im Sommerurlaub – die große Mehrheit aber hatte die sonnige Heimat vor Augen. Zu einer musikalischen Reise durch Anatolien hatte die türkische Kultur- und Nachrichtenzeitschrift Ayna aus Kassel für Samstagabend eingeladen.

Über 600 Besucher erlebten einen emotionalen anatolischen Kulturabend in der Mehrzweckhalle in Frommershausen.

„Durch ihre Kultur kann man die Menschen kennenlernen“, erläuterte der Ehrengast und türkische Generalkonsul Ufuk Ekici aus Frankfurt am Main. 50 Tänzer der Volkstanzgruppe Phönix aus Köln begeisterten das Publikum in der voll besetzten Halle mit anatolischen Folkloretänzen in aufwendig bunter Tracht.

„Die Mädchen haben gerade eine Hochzeitszeremonie dargestellt“, erklärte Ayhan Baydar, Redaktionsleiter von Ayna. Männer in schwarz-goldenen Anzügen, die einen Dolchkampf zeigten, riefen außerdem die Assoziation einstiger nordtürkischer Krieger hervor.

Im Foyer ließen es sich die Gäste schmecken – natürlich traditionell türkisch ohne Alkohol aber mit Teigtaschen sowie gefüllten Auberginen und Weinblättern. „Das Miteinander ist schön und der Umgang herzlich. Die Atmosphäre ist lockerer als bei Veranstaltungen, an denen hauptsächlich Deutsche teilnehmen“, stellte Liane Feist aus Laubach fest, die mit Rolf Viereck aus Hofgeismar in die Mehrzweckhalle gekommen war. Für passende orientalische Klänge sorgten multikulturelle Musikanten aus Kassel und Göttingen. Sie spielten auf der Baglama – der türkischen Schwester der Gitarre.

Bilder zur musikalischen Reise durch Anatolien

Besucherin Özlem Meral war begeistert: „Es ist toll zu sehen, wie viele Interesse an unserer Kultur zeigen.“ Ayhan Baydar schätzte, dass etwa zwei Fünftel der Gäste Deutsche waren.

Von Carolin Hartung

Auch interessant

Kommentare