1. Startseite
  2. Lokales
  3. Kreis Kassel

Kommentar zu den versetzten Schildern in Elgershausen: "Gut gemacht"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Schindler

Kommentare

Holger Schindler über die versetzten Verkehrsschilder in Elgershausen
Holger Schindler über die versetzten Verkehrsschilder in Elgershausen © Koch, Lothar

Elgershausen. Fritz Reuter (81) hat in Elgershausen eigenmächtig zwei Verkehrsschilder versetzt, die weit in den Bürgersteig ragten und viele Jahre Fußgänger störten. Dazu ein Kommentar von HNA-Redakteur Holger Schindler.

Es gibt sie noch, die Helden des Alltags. Und Fritz Reuter ist einer von ihnen. Der 81-Jährige aus Elgershausen hat Zivilcourage bewiesen. Jahrelang musste er zusehen, wie unsachgemäß angebrachte Verkehrsschilder für gefährliche Situationen vor seiner Gartentür sorgten. Und dass die Behörden auf seine Eingaben nicht reagierten. Doch nach dem Unfall eines Rollstuhlfahrers platzte ihm der Kragen und er schritt zur Tat.

Kurzclip: Fritz Reuter

Gut gemacht. Ohne sein beherztes Vorgehen würde der Zustand wohl noch lange bestehen. Denn bei der Gemeinde war man – fälschlicherweise – davon ausgegangen, nicht zuständig zu sein.

Trotzdem fragt man sich, warum die Gemeindeverwaltung dann nicht konsequenter bei den vermeintlich Zuständigen nachgehakt hat, um den auch aus ihrer Sicht

Lesen Sie auch

- Er versetzte Verkehrszeichen: Nun ist der Schilder-Mann ein Held

- 81-Jähriger hängte Verkehrschilder in Schauenburg um

unbefriedigenden Zustand zu beenden.

Kurios ist, dass mit dem Ergebnis nun offenbar alle zufrieden sind. Die Gemeinde sollte ihren rechtlichen Spielraum nutzen und alle Augen zudrücken. Ein Bußgeld für den forschen Einsatz des 81-Jährigen würde niemand verstehen. hol@hna.de

Auch interessant

Kommentare