Dritter Brand in drei Wochen

Schon wieder Feuer in Böddiger - „Ich glaube, wir haben hier ein Problem“

+
Feuer: Gartenhütte brannte in Felsberg-Böddiger

Böddiger. In der Nacht zum Freitag ist im Felsberger Stadtteil Böddiger eine Gartenhütte abgebrannt. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. Es ist der dritte Brand in drei Wochen.

Die Hütte lag versteckt hinter einer etwa fünf Meter hohen Hecke und war von den vorbeiführenden Straßen aus nicht einsehbar. Da die Gartenhütte weder über einen Stromanschluss verfügt, noch Elektrogeräte oder Maschinen darin gelagert waren, gehen Polizei und Feuerwehr von Brandstiftung aus. 

Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Homberg kamen noch in der Nacht an die Brandstelle und nahmen ihre Ermittlungen auf. Der Schaden wird von dem Eigentümer auf etwa 500 Euro geschätzt.

Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und um 0.58 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Wenige Minuten nach dem Alarm waren die ersten Einsatzkräfte aus Böddiger und Felsberg an der Einsatzstelle, die mitten in dem dicht bebauten Ortskern an der Einmündung der Straße Unter dem Mühlenberg in die Mühlenstraße liegt. 

Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Feuerwehrleute drangen mit zwei Strahlrohren zu dem Brandherd vor und löschten die Flammen der in Vollbrand stehenden, etwa zehn Quadratmeter großen Hütte. Durch den schnellen und massiven Einsatz der Feuerwehren wurde ein Übergreifen des Feuers auf eine direkt angrenzende Garage und ein Wohnhaus verhindert. Das in der Garage stehende Auto brachte der Eigentümer rechtzeitig in Sicherheit.

In der Hütte selbst waren nur alte Gartengeräte untergebracht. Wie der Besitzer sagte, sind es bereits einige Jahre her, dass er zum letzten Mal in dem aus Holz errichteten Bauwerk war.

Feuer: Gartenhütte brannte in Felsberg-Böddiger

Insgesamt waren 48 Einsatzkräfte der Feuerwehren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Markus Semmler im Einsatz. Um 2.30 Uhr konnten die letzten Feuerwehrleute die Brandstelle verlassen. In Bezug auf die beiden Brandstiftungen der letzten Wochen (17. Januar Kindergarten, 28. Januar Feldscheune) sagte ein Anwohner: „Ich glaube, wir haben hier in Böddiger ein Problem“. So zeigten sich viele Bewohner, die trotz der frühen Stunde an die Brandstelle gekommen waren, sehr erschüttert darüber, dass es in ihrem Stadtteil schon wieder brannte, und es vermutlich wieder Brandstiftung war.

Die Feuerwehren aus Lohre und Niedervorschütz, sowie Helfer der DRK-Bereitschaft Felsberg standen am Feuerwehrhaus in Böddiger in Bereitschaft. Weitere Einsatzkräfte der Kernstadtwehr hielten sich im dortigen Feuerwehrhaus bereit.  (zot)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.