Männer aus Rotenburg befreiten sich selbst aus Auto

Malsfeld: Drei Verletzte bei Unfall auf glatter Straße

+

Malsfeld. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es frühen Samstagmorgen kurz nach 6.00 Uhr auf der Bundesstraße 83 zwischen Malsfeld und Morschen.

Drei Männer aus Rotenburg/Fulda waren mit ihrem VW-Golf auf dem Nachhauseweg von der Nachtschicht. Kurz hinter dem Backstop bei Beiseförth verlor der 29-jährige Fahrer auf spiegelglatter Fahrbahn in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Böschung. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen. Eine vorbeikommende Autofahrerin meldete den Unfall und alarmierte den Rettungsdienst. Die drei Fahrzeuginsassen Waren zu diesem Zeitpunkt noch in ihrem Auto eingeschlossen. Glück im Unglück hatten die Autoinsassen, dass zum Unfallzeitpunkt kein Gegenverkehr herrschte, sonst wären die Folgen des Unfalles vermutlich weitaus schwerer gewesen.

Bei der Alarmierung wurden daher mehrere eingeklemmte Personen gemeldet. Der Notarzt und ein Rettungswagen aus Melsungen, sowie ein weiterer Rettungswagen aus Spangenberg fuhren zu der Unfallstelle, ebenso die Feuerwehren aus Beiseförth-Malsfeld, Ostheim und Melsungen. Als die ersten Rettungsfahrzeuge an der Unfallstelle eintrafen, hatten sich die drei Männer schon selbst aus ihrem Fahrzeug befreit. Sie wurden vor Ort vom Notarzt behandelt und dann alle drei mit leichten Verletzungen in die Klinik nach Rotenburg gebracht.

Glätte: Unfall bei Malsfeld

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.