Mit Preis ausgezeichnet

Wehr Wolfershausen: Geburtstagsfeiern gegen Nachwuchsmangel

Ein Puzzle aus Feuerwehrarmaturen bauen: Das ist nur einer von vielen möglichen Programmpunkten, die die Wolfershäuser Brandschützer bei ihren Kindergeburtstagsfeiern anbieten. Unser Foto zeigt von links vorne Svenja Gröbner und Sabine Marx, hinten stellvertretender Stadtbrandinspektor Norbert Pfeiffer, stellvertretender Wehrführer Hans-Hermann Frede, Wolfgang Fischer und Wehrführer Sven Eckhardt. Foto:  Féaux de Lacroix

Wolfershausen. Viele Freiwillige Feuerwehren haben ein gemeinsames Problem: Nachwuchsmangel. Die Feuerwehr Wolfershausen hat dafür eine ungewöhnliche Idee:

Die Feuerwehrleute organisieren Kindergeburtstagsfeiern, um Kinder für die Arbeit der Brandschützer zu begeistern.

Für dieses Konzept wurde die Wolfershäuser Wehr jetzt mit dem Hessischen Feuerwehrpreis ausgezeichnet, der von der Sparda-Bank verliehen wird. Die Wolfershäuser erhielten den mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis. „Wir waren schon sehr überrascht, dass wir den Preis gewonnen haben“, sagt Sabine Marx, die die Kindergruppe der Feuerwehr Wolfershausen leitet.

Die Kindergeburtstags-Idee sei bei einem gemeinsamen Frühstück der Feuerwehrleute entstanden, erzählt Wolfgang Fischer, Mitglied der Einsatzabteilung: „Wenn wir ein Problem haben, für das wir eine Lösung suchen, frühstücken wir zusammen - und sammeln dabei Ideen.“ In diesem Fall beschäftigte die Feuerwehrleute die Frage, wie man Nachwuchs für die Feuerwehr gewinnen könnte.

Schnell kamen viele kreative Einfälle für ein Programm zusammen. Ob Schnitzeljagd mit Walky-Talky, Schlauchweitwurf oder Wasserspiele mit der Kübelspritze - die Brandschützer versprechen ein abwechlungsreiches Geburtstagfest rund um das Thema Feuerwehr. Besonders ungewöhnlich ist der Programmpunkt „Feuerwehrarmaturen-Puzzle“: Da dürfen die Kinder verschiedene Armaturen nach Belieben zusammenschrauben, so dass ein witziges Gebilde entsteht. Zum Abschluss wird ein Erinnerungsfoto der Kinder in Feuerwehrausrüstung gemacht. Fünf verschiedene Geburtstags-Programme bietet die Feuerwehr an - nach Wunsch kann aber auch variiert werden.

Die Eltern des Geburtstagskinds sollen beim Fest allerdings auch mit anpacken: Sie kümmern sich um die Verpflegung für die Kinder. Betreuung und Spiele organisiert die Feuerwehr. Das allein ist schon recht aufwändig: „Bei zehn Kindern brauchen wir schon fünf bis sieben Leute aus der Einsatzabteilung, die mithelfen“, sagt Sabine Marx. Probleme, freiwillige Helfer unter den Feuerwehrleuten zu finden, gebe es aber nicht.

„Das Schöne ist: Das Ganze hat Erfolg“, sagt der stellvertretende Stadtbrandinspektor Norbert Pfeiffer. Denn dank der Kindergeburtstage habe die Kindergruppe bislang sechs neue Mitglieder gewonnen, berichtet Sabine Marx - die Zahl der Kinder hat sich damit auf zwölf verdoppelt.

Die Idee der Wolfershäuser könnten sich auch andere Feuerwehren in der Region abschauen, um Nachwuchs zu gewinnen. Die Brandschützer aus Wolfershausen hoffen jedenfalls, dass Kindergeburtstage bei der Feuerwehr bald auch in anderen Orten angeboten werden. „Das Projekt ist nachahmungsfähig“, sagt Wolfgang Fischer. (jul)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.