1. Startseite
  2. Lokales
  3. Melsungen
  4. Spangenberg

Video: Der Große Preis von Spangenberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Schmidt

Kommentare

Spangenberg. Tim Gredley hat den Großen Preis von Spangenberg gewonnen. Der 28-Jährige aus Großbritannien entschied das Stechen des Höhepunkts des 24. Internationalen Reitturniers in der Liebenbachstadt für sich und konnte sich vor 7.000 Zuschauern über 20.000 Euro Siegprämie freuen.

„Damit hatte ich nicht gerechnet. Das ist der größte Erfolg, seitdem ich 2012 wieder angefangen habe zu reiten“, freute sich Gredley, der seine Karriere im August 2010 beendet hatte und anschließend eigentlich in der Firma seines Vaters als Unternehmer tätig sein wollte. Das klappte aber eben nur bis vor zwei Jahren, als die Liebe zum Pferdesport ein zweites Mal siegte.

In Spangenberg siegte der Brite im Stechen fehlerfrei nach einem Husarenritt in 41,61 Sekunden auf Unex Omega Star, einem zwölfjährigen Irischen Spo

Starker Auftritt: Sieger Tim Gredley gewann auf Unex Omega Star den Großen Preis von Spangenberg. Foto: Kasiewicz
Starker Auftritt: Sieger Tim Gredley gewann auf Unex Omega Star den Großen Preis von Spangenberg. Foto: Kasiewicz © Kasiewicz, Richard

rtpferd. Um fünf Hunderstel geschlagen geben musste sich Jan Vincker auf Emile de Diamant. Der Belgier hatte am Vortag noch zusammen mit Marco Kutscher (ZRFV Riesenbeck) die zweite Qualifikation für sich entscheiden können.

Unter zwölf Teilnehmern am Stechen sicherte sich die Australierin Amy Graham den dritten Platz auf Bella Baloubet (43,24) denkbar knapp vor Jan Sprehe (RuFG Falkenberg) auf Savoy (43,41) und Publikumsliebling Lars Nieberg (RV St. Hubertus Wolbeck) auf Galippo (43,58). Titelverteidiger Mario Stevens (RuFV Lastrup) musste sich nach einem Abwurf auf Daily Sun mit dem 24. Platz begnügen.

Von Sebastian Schmidt 

Bilder des Turniers

Auch interessant

Kommentare