Start für 500 i-Dötzchen im Altkreis

Erster Schultag: Diese 43 Kinder besuchen seit gestern die erste Klasse der Grundschule in Guxhagen. Das Foto ist nach der Einschulungsfeier auf dem Schulhof entstanden. Foto: C. Hartung

Altkreis Melsungen. 496 i-Dötzchen wurden am Dienstag im Altkreis Melsungen eingeschult.

Damit besuchen jetzt mehr Schüler die ersten Klassen als noch in den vergangenen zwei Jahren. Im Sommer 2014 wurden 468 Kinder eingeschult, 2015 waren es 475 Schüler. Die Zahlen beinhalten alle Kinder der Grundschulen, inklusive Vor- und Doppelklassen. Im Schwalm-Eder-Kreis werden diese Woche 1500 Schüler in die erste Klasse eingeschult.

„Die Tendenz zeigt, dass die Schülerzahlen stabil sind und sogar etwas ansteigen“, sagt Marion Temme vom Staatlichen Schulamt Fritzlar. Noch vor ein paar Jahren seien von Jahr zu Jahr weniger Kinder eingeschult worden. „Diesen Trend haben wir Gott sei Dank zurzeit nicht mehr.“ Temme betont aber auch: „Wie lange dieser Aufwärtstrend bleibt, ist fraglich.“

Ob mit diesem Aufwärtstrend auch alle Schulstandorte im Altkreis langfristig gesichert sind, konnte Temme noch nicht bestätigen. Dazu müssten noch einzelne Zahlen der Schulen ausgewertet werden.

Die insgesamt positive Entwicklung der Schülerzahlen bestätigt auch Frank Eberlein, Schulleiter der Astrid-Lindgren-Schule in Malsfeld. „Mit 39 Kindern sind es ein paar mehr als noch vergangenes Jahr.“ Eine Prognose, die vor einigen Jahren für die Grundschule herausgegeben wurde, habe eine wesentlich geringerer Gesamtschülerzahl für dieses Jahr vorausgesagt. 143 besuchen nun die Malsfelder Schule.

Laut Marion Temme warten auf die Grundschulen jetzt neue Herausforderungen. Zum einen soll der Ganztagsunterricht weiter intensiv gefördert werden und zum anderen stehe die Beschulung von Flüchtlingen im Fokus.

Große Aufgabe

„Das wird für die Grundschulen eine große Aufgabe werden“, sagt Temme. Wie viele Kinder mit Sprachförderungsbedarf künftig im Altkreis betreut werden und ob an Schulen Intensivklassen gebildet werden, wird sich im Laufe der Woche klären, sagt Temme. Die Anmeldefrist für neue Schüler läuft noch bis Mittwoch. (cha)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.