Ärzte, Apotheke und Café

+
Früh am Start: Inhaber und Mitbauherr Wolfram Schmidt eröffnete im Neubau mit als erstes die Albert-Schweitzer-Apotheke – die Vierte im ApoNOM-Verbund.

Nach und nach füllte sich das Facharztzentrum mit verschiedenen Praxen, einer Apotheke und auch einem Café, in dem sich Besucher die Wartezeit mit leckeren Speisen und Getränken und einem traumhaften Blick über die Northeimer Seenplatte verkürzen können.

Als einer der ersten eröffneten die Kinderarztpraxis von Thomas Holstein-Diepold, die von der Wallstraße in den Neubau umgezogen ist und die Albert-Schweitzer-Apotheke des Mitbauherren Wolfram Schmidt. Die vierte Apotheke unter dem Verbund ApoNOM feierte die Neueröffnung mit zahlreichen Aktionen für die Kunden. Diese können nun seit September auch an diesem neuen Standort den Service und die Dienstleistungen der Unternehmensgruppe in Anspruch nehmen.

Download

pdf der Sonderseite MVZ Northeim

Ebenfalls im Erdgeschoss findet sich die Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin von Dr. Wolf-Henning Dörner und Dr. Wolfgang Scharnefsky. Beide Ärzte sind auch in der Helios-Klinik weiter tätig, wollen aber ihre ambulanten Patienten ausschließlich im neuen Gesundheitszentrum behandeln. Nuklearmediziner Dr. Scharnefsky verlegt dafür seine Praxis von Einbeck nach Northeim.

Die erste Etage

Im ersten Obergeschoss befindet sich die Lungenfacharzt-Praxis von Dr. Helge Granops, die vorher in der Güterbahnhofstraße zu finden war. Das Gefäßzentrum Südniedersachsen mit den Fachärzten Dr. Gerhard Lübbert, Dr. Bernhard Schmitz-Salue, Dr. Alexandra Hähnel, Dr. Silke Wacker. Dr. Lars Köthe und Claus Appel ist ebenfalls im ersten Obergeschoss untergebracht. Hier sollen ausschließlich ambulante Behandlungen erfolgen, sodass der Betrieb in der Helios-Klinik, in der die meisten der genannten Ärzte ebenfalls tätig sind, entlastet wird.

Die Obergeschosse

In den beiden obersten Etagen sind die beiden Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), die Helios bisher an anderen Stellen betrieben hat, untergebracht. Im MVZ „Hämatologie und Onkologie Südniedersachsen“ sind die Fachärzte Dr. Sven Detken, Jörg Seraphin, Dr. Martin Stolze, Volker Halbfaß sowie der Orthopäden Dr. Martin Gehrold vertreten. Patienten und Ärzte dieser Gemeinschaftspraxen werden mit die schönsten Ausblicke aus dem Neubau haben. Das „MVZ Northeim“ mit den Fachbereichen Orthopädie sowie Innere Medizin und Gastroenterologie findet sich im dritten Obergeschoss. Behandelt werden die Patienten dort von den Fachärzten Dr. Silke Harborth, Rüdiger Opitz, Dr. Siegfried Stamm und Dr. Kamyar Emami.

Das Angebot wird abgerundet durch ein Café. Wolfram Schmidt über das Projekt Gesundheitsforum: „Ich wünsche mir, dass dieses Projekt dazu dient, Strahlkraft über die Stadt Northeim hinaus in die ganze Region zu entwickeln und meine Heimatstadt als leistungsfähiges medizinisches Zentrum in ganz Südniedersachsen zu fördern“. (ypw)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.