Arbeitslosenzahl weiter auf Talfahrt

Northeim.Im Landkreis sinkt die Quote auf 6,2 Prozent. Die Prognosen für die kommenden Monate stehen gut

Der Arbeitsmarkt zeigt weiterhin einen positiven Trend. Im Mai setzte die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat im Bereich des Landkreises Northeim ihre Talfahrt fort.

Die Zahl der Arbeitssuchenden ging gegenüber dem April um 137 auf 4328 Personen zurück. Im Vergleich zum vierten Monat des vergangenen Jahres wurden sogar 301 weniger Arbeitssuchende registriert. Das entspricht einer aktuellen Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent, im Vormonat waren es 6,3 Prozent im Landkreis Northeim. Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei 6,6 Prozent.

Johannes Mielewczyk, stellvertretender Leiter der Arbeitsagentur Northeim, zeigt sich sehr froh darüber, dass sich die aktuelle Krise in der Automobilbranche - damit spielt er vor allem auf den Wolfsburger Autobauer VW an - besonders bei den zahlreichen Zulieferern in unserer Region so gut wie nicht bemerkbar macht.

ielewczyk geht davon aus, dass es auch in den kommenden Monaten weiterhin sehr stabile und konstante Zahlen auf dem Arbeitsmarkt geben wird. Er erwartet mit Blick auf die bevorstehenden Sommerferien die üblichen leichten konjunkturellen Einschnitte, die zu „einer eventuell geringen Stagnation“ führen könnten. Danach dürfte sich der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt unserer Region aber weiter fortsetzen.

Vor allem die vielen Qualifizierungsmöglichkeiten, die Arbeitslosen aktuell angeboten werden, machen sich laut Johannes Mielewczyk positiv bemerkbar. „Davon wird gut Gebrauch gemacht.“

Im Bereich der Geschäftsstelle Northeim sank die Zahl der Arbeitslosen im Mai um 56 auf 2254 Personen, das sind 135 Personen weniger als im Vorjahreszeitraum und entspricht einen Rückgang von sechs auf jetzt 5,7 Prozent gegenüber dem April.

Die Zahl der Arbeitsstellen ist im Mai um 47 angewachsen. Aktuell gibt es demnach im Northeimer Bereich 652 offene Arbeitsplätze, das sind 86 mehr als im April.

In Uslar hat sich die Zahl der Arbeitslosen um 15 auf 585 Personen verringert. Sie erreicht damit einen Wert von 6,6 Prozent. Vor einem Jahr lag die Zahl noch bei 7,1 Prozent. Die Zahl der offenen Stellen ging um sechs leicht auf 107 zurück. Aktuell sind es aber 14 mehr als im Mai 2015.

In Einbeck sind es aktuell 1489 Arbeitslose registriert, 66 weniger als im Vormonat April und im Vergleich zu 2015 sogar 113 weniger. Die Quote liegt jetzt bei sieben Prozent, im Vormonat waren es noch 7,5 Prozent. (ajo)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.