1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Dassel

Bürgermeisterwahl  in Dassel: Marc Hainski  will für die CDU  antreten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marc Hainski
Marc Hainski

Dassel/Einbeck. Der Kreistagsfraktionsvorsitzende der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Einbeck (GfE), Marc Hainski, bewirbt sich bei der Dasseler CDU um eine Kandidatur für die Bürgermeisterwahl in der Sollingstadt am 25. Mai.

Der Stadtverbandsvorstand hat den 47-jährigen Rechtsanwalt aus Einbeck einstimmig nominiert, erklärte der Stadtratsfraktionschef Joachim Stünkel am Montag. Abschließend entscheiden die Mitglieder am 20. Januar. Die SPD schickt Amtsinhaber Gerhard Melching (53) ins Rennen.

„Dassel ist eine schlafende Schönheit, eine Stadt mit Ressourcen und Entwicklungschancen“, sagte Hainski über seine Motivation zur Kandidatur in der 10 000-Einwohner-Stadt. Jemand mit einem Blick von außen könne diese Chancen besser erkennen als derjenige, der den Tellerrand von innen betrachte.

Auf Hainski aufmerksam geworden ist CDU im Kreistag. Hainski habe gezeigt, dass er regional denke und lokal handele, sagte Stünkel. Seit 2011 ist Hainski im Kreistag und dort Fraktionschef der zweiköpfigen GfE-Fraktion; von 2011 bis 2013 war der verheiratete Vater von drei Söhnen auch GfE-Ratsherr in Einbeck. (zfb)

Auch interessant

Kommentare