Gebäude einsturzgefährdet

Fahrer betrunken: Transporter fliegt über Bach und kracht in Wohnhaus

Foto: Ristau/Kreisfeuerwehr/nh

Mackensen. Ein 36-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag mit seinem Transporter in ein Wohnhaus gefahren, nachdem er zuvor über einen Bach "geflogen" war.

Ein einsturzgefährdetes Haus, ein demolierter Transporter, ein durchbrochenes Brückengeländer und ein Großeinsatz der Feuerwehr: So lautet die Bilanz eines Unfalls in der Nacht zu Sonntag in der Dasseler Ortschaft Mackensen. Der Fahrer des Transporters, ein 36-Jähriger aus Bad Gandersheim, stand laut Polizei Einbeck unter Alkoholeinfluss, ein Alcotest ergab einen Wert von 1,88 Promille.

Der 36-Jährige hatte gegen 1 Uhr in einer Kurve vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Er fuhr geradeaus, durchbrach ein Brückengeländer, flog mit dem Fahrzeug über einen Bach und krachte in die Außenfassade eines derzeit unbewohnten Wohnhauses.

Der Fahrer wurde leicht verletzt und konnte sich selbst aus dem Transporter retten. Er kam ins Krankenhaus.

Transporter fliegt über Bach und kracht in Wohnhaus

25 Kräfte der Feuerwehren aus Dassel und Mackensen sicherten das Fahrzeug gegen Wegrollen, außerdem wurde das Technische Hilfswerk alarmiert, um das stark beschädigte Wohnhaus abzustützen.

Den Schaden an Fahrzeug und Brückengeländer beziffert die Polizei mit mindestens 30.000 Euro. Wie hoch der Schaden am Wohnhaus ist, könne noch gar nicht abgeschätzt werden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Man gehe aber von einem beträchtlichen Schaden aus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.