Bundesstraße war bis in den Abend voll gesperrt

Trotz Gegenverkehrs überholt: Sechs Schwerverletzte bei Unfall auf der B3 bei Einbeck

+

Einbeck. Auf der Bundesstraße 3 bei Einbeck in Höhe Reinserturm hat sich am Donnerstagnachmittag kurz nach 16 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Laut Polizei hat eine 76-jährige Autofahrerin aus Dassel mit ihrem Skoda hinter einem Lastwagen zum Überholen angesetzt, obwohl ihr auf der Gegenfahrbahn drei Fahrzeuge entgegen kamen. Es kam zunächst zum Zusammenstoß mit dem Opel Corsa eines 70-jährigen Einbeckers. Der Einbecker und seine Beifahrerin wurden schwerverletzt eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit Schere und Spreizer befreit werden.

Der Skoda der Unfallverursacherin überschlug sich und kollidierte mit dem BMW eines 36-jährigen Dasselers. Der Mann wurde leicht verletzt, ihm fuhr dann ein weiterer Opel auf, dessen drei Insassen schwer verletzt wurden.

Die Unfallverursacherin wurde schwer, ihre Beifahrerin, eine 59-jährige Einbeckerin, leicht verletzt.

Aktualisiert am Freitag um 10.01 Uhr.

Die gesamte Bilanz des Unfalls: Acht Personen wurden bei dem Unfall verletzt, davon sechs schwer, teilt die Polizei Einbeck mit.

Zwei Personen haben laut eines Feuerwehrsprechers so schwere Verletzungen erlitten, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen werden mussten.

Die B3 war bis etwa 22 Uhr voll gesperrt. Mit der Reinigung der Fahrbahn wurde eine Spezialfirma beauftragt. Den Schaden an den Fahrzeugen schätzen die Beamten auf 34.000 Euro. Hinzu kommen noch die Schäden an Fahrbahn und Leitplanken.

Gegen die Unfallverursacherin wurde laut Polizei ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Körperverletzung in sieben Fällen eingeleitet.

Schwerer Unfall auf der B3 bei Einbeck

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.