„Menschen motivieren, ihr Leben positiv zu verändern“

+
Den Weg aufzeigen: Präventologen beraten ihre Klienten in allen Gesundheitsfragen und helfen bei der Umsetzung individueller Gesundheitsziele.

Menschen zu motivieren. Ihr Leben positiv zu verändern – das sehe ich als meine Berufung.“ Das sagt Christine Stehling, sie ist selbstständige Präventologin in Frankfurt am Main.

Nach 20 Jahren Tätigkeit im Bauwesen wechselte die Bauingenieurin und begeisterte Hobbysportlerin vor einigen Jahren in die Gesundheitsbranche, da ihr in ihrem bisherigen Beruf zunehmend der Kontakt zu den Menschen fehlte. Nun berät sie Menschen, wie sie ihre Gesundheit erhalten sowie Krankheiten und Stress vorbeugen können.

Auch für Quereinsteiger interessant

Präventologen kommen aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen – aus klassischen Gesundheitsbereichen, sozialen und pädagogischen Berufen. Sie sind Quereinsteiger oder sehen die Ausbildung als sinnvolle Ergänzung zu ihrem Beruf an. Wie etwa Dr. Thorsten Rarreck. Der Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin absolvierte von 2012 bis 2014 beim Berufsverband der Präventologen e.V. ein Fernstudium und war davon sehr angetan.

Download

PDF der Sonderseite Gesundheitswesen

Die Angebote gäben wertvolle Antworten darauf, womit sich viele Ärzte heute schwer tun: „Viele wissen zwar, welche Bedingungen vorhanden sein müssen, damit ein Mensch gesund bleibt. Aber sie wissen nicht, wie sie diese Bedingungen vermitteln sollen.“ In seiner Praxis in Gelsenkirchen arbeitet Rarreck mit einem ganzheitlichen Ansatz und animiert die Patienten zum aktiven Mitgestalten ihrer Gesundheit. Detaillierte Informationen zur Ausbildung zum staatlich geprüften Präventologen gibt es unter www.praeventologe.de.

Breitgefächerte Ausbildung

Präventologen beraten ihre Kunden in allen Gesundheitsfragen und helfen bei der Umsetzung individueller Gesundheitsprophylaxe. Dank der breitgefächerten Ausbildung können sie in vielen Bereichen arbeiten: in Gesundheitszentren, Schulen, Unternehmen, Altenheimen, Wellnesshotels oder eben einer eigenen Praxis. Lehrgänge an Schulen bietet beispielsweise Thomas Böhm an. Mit Beginn des Vorruhestandes wollte der Berufsschullehrer und Studienseminarleiter für angehende Lehrer noch einmal etwas Neues wagen und suchte nach einer selbstständigen Tätigkeit, die mit dem Thema Gesundheit zu tun hat. Neben Kursen an Schulen bietet der staatlich geprüfte Präventologe nun in seiner Praxis in Roßdorf systematische Beratung, Präventionsberatung und Gruppenkurse an, zum Beispiel für die Zielgruppe „Männer 50plus“. (djd)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.