Infos zu Energieerzeugung aus regenerativen Energieformen

1. Energietag „Grüner Esel“

+
Action: In Show-Rennen treten Motocrossfahrer auf einem präparierten Offroad-Parkour auf dem Gelände der alten Zementfabrik gegeneinander an.

Sich über das Thema Energiewende informieren und Einblicke in die Energiegewinnung- und -verteilung in und um Hardegsen gewinnen: Das bietet der Energietag " Grüner Esel" in Hardegsen am 22. Mai auf dem Gelände der alten Zementfabrik.

Zwischen 11 und 17 Uhr präsentieren zahlreiche, überwiegend regionale Aussteller ihre Angebote. Für Besucher, die Interesse an Energieeinsparungen in den eigenen vier Wänden haben, bietet dieses Event die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren.

PDF der Sonderseite "1. Energietag 'Grüner Esel'"

Zwischen 12 und 15 Uhr können verschiedene Anlagen wie das Umspannwerk Hardegsen EAM und die BEL-Holzpelletsproduktion in Hardegsen, die Photovoltaik- und die Biomethananlage sowie der Internationale Schulbauernhof (jeweils in Hevensen) besichtigt werden. In Lichtenborn können die Windkraftanlage und Trinkwasserhochbehälter besichtigt werden. Besucher, die schon immer einmal mit einem Feuerwerfahrzeug, Planwagen oder E-Auto fahren wollten, nutzen den angebotenen Shuttleservice für die Fahrten zu den einzelnen Energiestationen.

Unter dem Motto „Action, Sport und Spaß mit Elektromobilität“ präsentiert sich der „Electric Ride Park Hardegsen“ (offizielle Eröffnung im Spätsommer) im Steinbruchgelände der ehemaligen Zementfabrik. Von 11.30 bis 16 Uhr werden Vorführungen mit verschiedenen Offroad-Fahrzeugen geboten. Die Fahrradtrialgruppe des MSC Fürstenhagen zeigt ihr akrobatisches Können bei atemberaubenden Stunts über verschiedene Hindernisse. In einem speziellen Bereich stellen zudem Anbieter von Elektrofahrzeugen ihre neuesten Modelle aus. Zahlreiche Aktionen für Kinder runden das Programm ab. (ypw)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.