Bis zum 22. Oktober

Bundesstraße 241: Sperrung bei Hardegsen dauert länger

Hardegsen. Die Aufhebung der Sperrung der Bundesstraße 241 bei Hardegsen muss erneut vertagt werden. Das hat die Landesstraßenbaubehörde Bad Gandersheim am Donnerstag mitgeteilt.

Die Straße sollte zwischen dem Abzweig der B 446 und dem Abzweig Ellierode am Wochenende wieder freigegeben werden. Nun, so kündigte die Behörde an, soll dieser Bereich für den Verkehr aus Richtung Uslar bis Samstag, 22. Oktober, gesperrt bleiben. Wegen Asphaltierungsarbeiten kann es an der Ortszufahrt Landwehr zu kurzzeitigen Vollsperrungen kommen.

Die Sperrung der Ortsumgehung Ellierode aus Richtung Uslar bleibt laut Mitteilung der Straßenbaubehörde noch bis Freitag, 28. Oktober, bestehen.

Voraussichtlich Mitte nächster Woche sollen aber die Arbeiten am Abzweig der B 446 von der B 241 abgeschlossen sein, so dass die Umleitung zwischen Hardegsen und Moringen über Thüdinghausen und Großenrode aufgehoben werde könne.

Grund für die längere Sperrung seien Verzögerungen im Bauablauf. So haben sich laut Behörde die Pfosten der alten Leitplanken verbogen, da sie während des Baus in eine Kalkschicht gerammt wurden. Das Entfernen der verbogenen Pfosten sei dehalb schwierig gewesen. Auch beim Abtransport von Asphaltfräsgut sei es zu Verzögerungen gekommen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.