Landratswahl: Drei wollen gewinnen

Foto: dpa

Northeim. Rund 114.000 Einwohner des Landkreis Northeim ab 16 Jahre haben am Sonntag die Wahl, wen sie in den nächsten fünf Jahren an der Spitze der Kreisverwaltung sehen wollen.

Drei Kandidaten stellen sich: Bernd von Garmissen (CDU), die parteilose Astrid Klinkert-Kittel (für die SPD) und Einzelbewerber Jörg Richert (parteilos, aber FDP-unterstützt).

Nötig geworden ist die Neuwahl des Northeimer Landrates, weil der bisherige Amtsinhaber Michael Wickmann (SPD) krankheitsbedingt Ende August vorigen Jahres auf eigenen Antrag in den vorzeitigen Ruhestand ging.

Im September 2014 hatte Wickmann, der erst ein Jahr zuvor als Landrat in einer Stichwahl gegen den heutigen CDU-Kandidaten Bernd von Garmissen mit 51,9 Prozent von den Wählern bestätigt worden war, einen Schlaganfall erlitten und war seitdem nicht wieder in den Dienst zurückgekehrt. Anhängig gegen ihn ist seit fast einem Jahr auch ein Disziplinarverfahren wegen angeblicher Belästigung einer Mitarbeiterin.

Seit September 2014 ist der Landratsposten also vakant. Die Kreisverwaltung führt seitdem der Erste Kreisrat, Dr. Hartmut Heuer. Da nach dem offiziellen Ausscheiden des Landrates im Sommer vorigen Jahres spätestens innerhalb von sechs Monaten ein Nachfolger gewählt werden muss, findet jetzt die Neuwahl statt, und zwar zum spätmöglichsten Termin überhaupt, am 28. Februar.

Zur Stimmabgabe am Sonntag werden kreisweit 209 Wahllokale um 8 Uhr ihre Pforten öffnen. Gewählt werden kann bis 18 Uhr, wobei auf dem Wahlzettel nur ein Kreuz gemacht werden darf.

Viel spekuliert wird über die Wahlbeteiligung. Bei der vorigen Landratswahl im September 2013, die mit der Bundestagswahl und Bürgermeisterwahlen in Northeim und Katlenburg-Lindau gekoppelt war, lag die Beteiligung bei 70,7 Prozent. Bei der Stichwahl 14 Tage später gingen nur noch 39 Prozent zur Wahlurne. (goe)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.