Jede Menge Pannen beim Schulbusverkehr in und um Moringen

Archiv

Moringen. Der Beginn des neuen Schuljahres in und um Moringen wird von zahlreichen Pannen im Schulbusverkehr überschattet.

Eltern kritisieren den Ausfall und Verspätungen von Bussen, Schulkinder wurden nicht mitgenommen oder an den falschen Haltestellen aus dem Bus geworfen, Anschlüsse verpasst. Der Geschäftsführer des Zweckverbandes Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN), Henning Stahlmann, räumt ein: „Das kann man nur als Chaos bezeichnen.“

Stahlmann ist alles andere als glücklich mit der Entwicklung nach dem Betreiber- und Fahrplanwechsel. Er wirft dem neu beauftragten Unternehmen „mangelnde Planung und Qualität“ vor und behält sich vor, Zahlungen nicht zu leisten. Auftragnehmer für den Schulbusverkehr ist die Regionalbus Braunschweig GmbH, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG. Sie wiederum hat mit der Durchführung des Schulbusverkehrs vor Ort Subunternehmer beauftragt.

Besonders betroffen ist der Bereich zwischen Hardegsen, Lutterhausen, Thüdinghausen und Moringen. Erschwerend kommt jetzt eine Umleitung dazu, weil im Bereich der Bundesstraße 241 Bauarbeiten begonnen haben. Stahlmann kann die Pannen nicht nachvollziehen. „Vorher lief es sauber.“ Um Verbesserungen zu erreichen, hat sich der Geschäftsführer des ZVSN inzwischen schriftlich an die DB Regio Nord in Hamburg, der vorgesetzte Stelle der RBB, gewendet. Mit der Reaktion ist er allerdings alles andere als zufrieden. Die Antwort sei nichtssagend gewesen. Auch die Landesnahverkehrsgesellschaft als Aufsichtsbehörde soll eingeschaltet werden.

Eine Sprecherin der Deutschen Bahn in Hamburg, räumte Unregelmäßigkeit in den ersten zwei Wochen ein. „Dies bedauern wir sehr und entschuldigen uns bei den Fahrgästen.“ Die Bahn habe „umgehend“ reagiert. Seit zwei Wochen könne der gewohnte Fahrplan wieder angeboten werden. (zhp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.