Mitarbeiterzahl mit 1750 Personen auf hohem Niveau

Conti in Northeim hat volle Auftragsbücher

Schichtwechsel: Den vier Contitech-Werken in Northeim (hier der Haupteingang) geht es laut Geschäftsleitung gut. Foto: Jelinek

Northeim. Passend zu den guten Geschäftszahlen mit einem Gewinnzuwachs um 15 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro, die der Continental-Konzern am Donnerstag in Hannover bekanntgab, vermeldet auch der zum Konzern gehörende Contitech-Standort Northeim eine positive Bilanz.

Dank der guten Auftragslage liege die Mitarbeiterzahl mit 1750 auf weiterhin konstant hohem Niveau, sagte Conti-Pressesprecherin Antje Lewe.

Contitech in Northeim mit seinen vier Werken profitiere insbesondere von der immer noch guten Auftragslage im Automobilbereich. Mit der Auslastung in Northeim sei die Geschäftsführung zufrieden. Lewe: „Und wir sind zuversichtlich, dass das auch in diesem Jahr so bleibt.“

In den überwiegenden Bereichen der Northeimer Werke werde nach Angaben der Pressesprecherin pro Woche mindestens in 15 Schichten, in Teilbereichen sogar in 21 Schichten, also im Dreischichtsystem, gearbeitet.

Millionen-Investitionen

Der Konzern werde auch in diesem Jahr wieder viel in den Standort Northeim investieren, sagte Lewe. Geplant sei insgesamt ein niedriger zweistelliger Millionen-Betrag. Ein Großteil davon entfalle auf das Werk Elastomer-Beschichtungen, in dem Contitech gerade eine zusätzliche Beschichtungs- sowie eine neue Extrusionsanlage installiert.

Die Schließung des Contitech-Schlauchwerkes in Salzgitter, wo bis Mitte dieses Jahres 200 Arbeitsplätze wegfallen, habe auf Northeim keine Auswirkungen, sagte Lewe.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.