In tieferen Lagen nass und kühl

Erster Schnee auf dem Brocken gefallen - Aussichten für die Region

+
Eine dünne Schneedecke liegt bei etwa Null Grad Celsius am 20.10.2016 auf dem Brocken im Harz (Sachsen-Anhalt).

Harz. Bei nur noch sechs Grad am Morgen ist die Fahrt zur Arbeit in der Region dieser Tage durchaus frisch. Auf dem Brocken sind nun die ersten Schneeflocken gefallen.

Im Harz ist in der Nacht zu Donnerstag der erste Schnee gefallen. Die Kuppe des 1141 Meter hohen Brockens sehe aus, als sei sie „mit einem weißen Schleier überzogen“, sagte Rene Sossna von der Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes auf Norddeutschlands höchstem Berg. Die Schneehöhe betrage aber allenfalls einen Zentimeter. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt werde das spärliche Weiß zumindest vorerst liegen bleiben. Weil die Spitze des Berges in Wolken liegt, herrsche schlechte Sicht, sagte Sossna: „Hier ist derzeit alles eine weiße Suppe.“

Dass auf dem Brocken Mitte Oktober der erste Schnee fällt, sei nicht ungewöhnlich, sagte Sossna. Nach Angaben der privaten Wetterstation Braunlage lag die Schneefallgrenze im Harz am Donnerstagmorgen bei knapp 1000 Meter über Meereshöhe.

Die Aussichten für Südniedersachsen:

Die Aussichten für Südniedersachsen sind eher herbstlich als winterlich. Bis zu neun Grad erwarten uns in den kommenden Tagen, immer wieder kann es dabei Regen geben. Einzig am Sonntag könnte sich die Sonne zeigen, prognostizieren die Meteorologen.

Die Aussichten für Nordhessen:

Auch in Nordhessen wird es in den kommenden Tagen eher herbstlich. Die Temperaturen pendeln sich bei etwa 10 Grad ein und es ist Regen vorhergesagt. Auch hier zeigt sich nur am Sonntag die Sonne.

Die einzige Glätte, mit der in der Region insgesamt gerechnet werden muss, ist die Bauernglätte durch den Matsch der Erntefahrzeuge. (mit dpa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.