Studie weist Bad Gandersheim als Stromsparmeister aus

Bad Gandersheim spart am meisten Strom im Landkreis

Northeim. Die Stromsparmeister im Landkreis Northeim leben in Bad Gandersheim. Das hat eine Studie des Stromversorgers Eon Deutschland ergeben. Danach verbraucht ein Haushalt in der Kurstadt durchschnittlich 2528 Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr, gefolgt von Hardegsen mit 2641 kW/h.

Die höchsten durchschnittlichen Energieverbräuche weisen die Städte Dassel mit 2912 kWh und als Spitzenreiter Uslar mit 2929 Kilowattstunden auf. Die Differenz von knapp 400 Kilowattstunden, die Bad Gandersheim und Uslar trennen, entspricht dem Jahresverbrauch von zwei größeren Elektrogeräten wie einer Waschmaschine, erklärt Stefan Moriße, der Pressesprecher von Eon-Energie Deutschland in München.

Eon bezieht sich in der bundesweiten Studie auf die Verbrauchsdaten von insgesamt sechs Millionen Privatkunden. Gewerbe- und Industriekunden wurden nicht berücksichtigt. Hier die Ergebisse aus dem Kreisvergleich:

• Bad Gandersheim: 2528 Kilowattstunden (kWh) • Hardegsen: 2641 kWh • Nörten-Hardenberg: 2665 kWh • Bodenfelde: 2689 kWh • Katlenburg-Lindau: 2796 kWh • Northeim: 2816 kWh • Einbeck: 2850 kWh • Moringen: 2853 kWh • Kalefeld: 2906 kWh • Dassel: 2912 kWh • Uslar: 2939 kWh.

Dass Haushalte in Bad Gandersheim und Hardegsen mehr Strom sparen als die Städte am Sollingrand könne an mehreren Faktoren liegen, fährt der Eon-Sprecher fort. Meist resultieren die Unterschiede aus regional unterschiedlichen Wohnungsgrößen. Der Energiekonzern hat laut Moriße jedoch nicht analysiert, wie viele Menschen in einem Haushalt leben und wie groß die Wohnflächen sind.

Grundsätzlich könne man sagen, dass in Gebieten mit überdurchschnittlich vielen kleineren, auch Single-Haushalten und in Kommunen mit einem hohem Pendleranteil der Stromverbrauch in der Regel niedriger ausfällt. Eine treffende Erklärung dafür, dass gerade die Menschen in der Kurstadt kreisweit die Top-Stromsparer sind, dürfte dies allerdings kaum sein.

Auch für den Nachbarlandkreis Kassel hat Eon schon einen Gemeindevergleich veröffentlicht. Unter den 23 Städten und Gemeinden dort belegt Vellmar Platz eins mit 2396 Kilowattstunden. Schlusslicht ist Wolfhagen mit 3103 kWh.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.